RE: Ein amerikanisches Mikro | 18.01.2017 | 09:21

Phantastisch. Eine große Rede.
Und da dieser Text als geleakt gilt, kann ich den ja wohl ohne Honorarkosten für meine Antrittsrede am Freitag verwenden ... Danke. Das gibt mir noch etwas Zeit, mich um einige wichtige Geschäfte kümmern ...

RE: Meryl Streeps Rede gegen Donald Trump | 16.01.2017 | 22:46

Ich muss Frau Streep in Schutz nehmen. Sie hat recht. Mein Verhalten war übel und menschenverachtend.
Tut mir (meist nach 7 Whisky) Leid. Aber so bin ich gestrickt. Von mir haben Leute, die mir Abneigung entgegen bringen, keine Gnade zu erwarten.
Selbst, wenn Frau Streep darüber informiert war, dass Obama mit seiner Unterschrift zigtausende Menschen zur Vernichtung per Drohne frei gegeben hat, kann man ihr keine „Doppelmoral“ vorwerfen. Denn es ging um den künftigen Präsidenten.
Was Obama zu verantworten hat, muss untersucht werden. Aber das betrifft Vergangenes.

Verwunderlich finde ich, wenn hier sog. Linke meinen, mich gegen berechtigte Kritik verteidigen zu müssen. Man, Leute, ich bin Geschäftsmann. Europa ist ein Konkurrent der Vereinigten Staaten von Amerika - ein schwaches Europa ist für mich ein gutes Europa …
Auch ich werde Kriege führen – aber natürlich nur solche, die sich lohnen ... Außerdem habe ich Leute wie Petry, Le Pen, Wilders usw viel lieber, als die, die das, was ich am meisten liebe, den Kapitalismus, mies machen ...