DschingisKhan

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: AfD – ein brandgefährliches Potential! | 30.04.2013 | 22:50

"Menschenfänger" sind also Bürger, die eine Partei gründen, weil sie mit ihrem berechtigten Anliegen nirgendwo vertreten fühlen? Es sieht ganz danach aus, als hätten Sie schlicht ein massives Problem mit der Demokratie. Sie würden derlei 'Umtriebe' also blockwartmäßig vom Verfassungsschutz beobachten lassen oder am besten gleich verbieten? Ich glaube, ich bin im falschen Film. Und die Nazikeule im Zusammenhang mit den europaweiten, massiven Problemen durch den Euro ist mittlerweile nur noch ausgelutscht, abgestanden, schal, abgeschmackt - eben einfach unerträglich. Selbst Oskar Lafontaine wurde heute in die rechte Ecke gestellt, weil er die DM wieder haben will. Wer schon irgend welche Kommentare von anonymen Nicks in irgend welchen Foren benötigt, um diffuse Anschuldigungen zu untermauern, hat sich doch ohnehin schon selbst disqualifiziert. Morgen schreibt jemand in ihrem Namen gequirlten Nonsens, was tun Sie denn dann?

In Griechenland und Spanien sind über ein Viertel der Menschen arbeitslos. Die Bürger dieser Länder begehren immer öfter und heftiger auf, wen wundert es denn? Zuweilen sind schon bürgerkriegsähnliche Zustände zu beobachten. Und Spanien ist als viertgrößte Volkswirtschaft Europas obendrein ein Schwergewicht, welches den ESM locker sprengen dürfte. Diese Länder werden förmlich erdrückt vom Euro. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Es geht nur noch abwärts durch den 'Friedensbringer' Euro.

Genauer betrachtet sind die Euro-Fanatiker die 'Menschenfänger', die man ganz genau beobachten muss. Was - bitteschön - soll das denn noch werden? Völlig ungerührt sehen sie zu, wie der Karren mit Volldampf an die Wand fährt. Die Menschen Europas sind diesem Menschenschlag scheinbar völlig schnuppe - ebenso ein friedliches Miteinander.

Herr Starbatty hat übrigens schon 1998 gegen die Einführung des Euro ohne Volksentscheid geklagt. Er sollte mit all seinen Analysen und Bedenken Recht behalten. Beim ESM - der direkte Weg in die Wirtschafts-Diktatur - haben wieder tausende Bürger die Luft angehalten und gehofft, es möge wieder so ein Staatsrechtler klagen. Starbatty, Hankel und Konsorten haben die Mühen auf sich genommen. Das Verfassungsgericht war einst geschätzt und neutral. Ein Parteibuch ist da wohl eher hinderlich.

Was haben Sie eigentlich bisher gegen die tragischen Auswirkungen eines gescheiterten Währungs-Experimentes in Europa getan, Frau Langner-Urso? Hetz-Pamphlete können Sie ja ganz gut verfassen. Warum setzen sie sich nicht inhaltlich mit den Punkten der AfD auseinander? Haben Sie Angst, dass Sie einer inhaltlichen Diskussion nicht gewachsen sein könnten? Oder widerstrebt es Ihnen so sehr, über den heiligen Gral - den Euro - ernsthaft nachzudenken?