En blog: "Was ich noch sagen wollte..."

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wulffs Burg: Schloss Bellevue.

Irgendwie links: Als ich mit dem Auto von Dover Richtung London wollte, kam es mir vor - "pass doch auf, du Schlafmütze!" - als wenn...

Doppelter T. C. Boyle: Vor einer Woche, am Sonntag, interviewte Denis Scheck den Schriftsteller T. C. Boyle. Letzten Freitag kam ich - noch nüchtern? - von einer Vernissage. Machte kurz die Kiste an. Und was sah ich? T. C. Boyle! Im Interview mit Wolfgang Herles. Sein blaues Sofa sah grün aus. Aber das könnte auch an meinem Zustand gelegen haben. Trotz allem fragte ich mich, warum machte der eine das, was der andere just fünf Tage vorher schon getan hatte? ("Mit dem Zweiten sieht man doppelt?").

Kältewelle: Als meine erste Freundin, mitsamt ihrer Katze, mein Zimmer verliess, war es viel kälter als heute. Wir waren beide zwölf Jahre alt... und es war irgendwann im Sommer. Als die rotgrüne Bundesregierung beschloss, das Rentenalter auf 67 Jahre hochzusetzen, aber keine Instrumentarien schuf, die verhindern sollten, dass viele Arbeitgeber ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit 50 in die Altersteilzeit oder den vorzeitigen Ruhestand schicken konnten... da wurde es kälter in dieser Republik. Als einerseits eine Kassiererin angeblich zwei Pflaschenpfandbons im Wert von 1,30 Euro einlösen wollte und nach langjähriger Betriebszugehörigkeit entlassen werden sollte, andererseits ein Bundespräsident, der stets und unnachgiebig den Rücktritt mehrerer politischer Konkurrenten forderte, aber anscheinend nie wirklich selbst über sein eigenes Fehlverhalten nachgedacht hat, da begann auch ich zu frösteln. Und das liegt nicht an den augenblicklich herrschenden Minusgraden.

Günter Wallraff: Als ich ihn in der Dokumentation von 2009 als "schwarzen Migranten" sah (WDR vom 3. 2. 2012, 23.15 Uhr), begann ich mich sozusagen fremdzuschämen.

23:37 05.02.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

paulart

"Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt." (Joachim Ringelnatz)
Schreiber 0 Leser 2
Avatar

Kommentare 11