RE: „Es mangelt an Ethik“ | 19.01.2017 | 08:23

Die Überschrift des Artikels passt ja mal so gar nicht zum Text. Dieser Theologe hat erklärt, in das Vakuum, dass der Marxismus-Leninismus hinterlassen hatte, seien zunächst liberale und dann nationale Ideen gestoßen. Offenbar steht Richter dem Liberalismus nicht sehr aufgeschlossen gegenüber ("geistige Verwüstung"), aber nirgendwo hat er den ("Neo"-)Liberalismus für Pegida und neurechte Strömungen verantwortlich gemacht. Das wäre auch völlig absurd, denn eine Haltung pro Bürgerfreiheit, Marktwirtschaft und Gl0balisierung ist genau das Gegenteil von Pegida & Co.