RE: Packen wir’s an | 07.02.2016 | 07:45

um mich weiter unbeliebt zu machen: weder die nazis noch fukushima waren ein unfall, das ist lediglich das datur: die mit der materie kämpfende kreatur - mir kommen grad die tränchen

RE: Packen wir’s an | 07.02.2016 | 07:42

da bricht allerdings kein Deich: da feiert Idiotie sich selbst ab

RE: Packen wir’s an | 07.02.2016 | 07:39

theologische artikel - immer wieder interessant.

sloterdwasda hats auch drauf: aus einem Mangel ein Desidere zu generieren.

Bei soviel Anstand möchten einem fast die Tränen kommen

RE: Packen wir’s an | 07.02.2016 | 07:21

packen wir's an

was und wie?

darüber scheint noch unklarheit zu bestehen...

mit 5 euro monatlich rettet man zb die welt, glaubt man spendeneintreibern.

ist das lustig?

ich finde eher weniger.

RE: „Das ist ja kein Witz“ | 07.02.2016 | 07:12

Noch immer beginnt jeder "Witz" dort, wo es todernst wird und die Betroffenheitsflappen sich in ihren Standpunkten verheddern, die ja längst keine Bewegungsräume mehr markieren.

man sollte lernen zurückzulachen

RE: Die Zeit, die bleibt | 07.02.2016 | 00:07

immerhin haben sie sie selbst gewählt.

fein

RE: Die Zeit, die bleibt | 07.02.2016 | 00:06

Aber

weshalb sollte man sich beschweren wenn sich Bekloppte ihre Oberbekloppten selbst wählen?

ist deren spiel

so what

RE: Die Zeit, die bleibt | 06.02.2016 | 23:10

das ist schon frech: idioten aufeinander loszuhetzen, um sich hernach über demokratiedefizite zu beschweren

RE: Die Zeit, die bleibt | 06.02.2016 | 23:04

Mit Helmut Kohl wurde die Analphabetisierungswoge angestossen mit der wir es heute zu tun zu haben scheinen - bislang sehe ich keinerlei Veranlassung an dieser Sichtweise etwas zu ändern zu können.

RE: Die Zeit, die bleibt | 06.02.2016 | 23:02

Und wenn ja wohin?

Mit Rettungsschwimmwesten?

Wohin?