Elisa Nowak

Freie Journalistin und Studentin der Philosophie.
Avatar
RE: Make 1. Mai Great Again | 03.05.2019 | 06:13

Vielen Dank für das Kompliment (:

RE: Idealismus der Mittelschicht | 25.04.2019 | 21:35

Ich lese prinzipiell alle Kommentare und reagiere dann auch, wenn es sich ergibt. So lange es keine Missverständnisse oder konkrete Fragen gibt, weiß ich u.a. auf Kritik oder Lob nichts zu sagen. Das liegt in meiner Natur.

RE: Arbeitszwang oder Sanktion | 22.01.2019 | 18:37

Stimmt, das Zitat stammt von Fourier. Da bin ich in der Zeile verrutscht. Danke.

RE: Schwarzbuch SPD | 17.01.2019 | 09:40

Da möchte ich kurz etwas anhängen.

Verkürzt wirkt es tatsächlich so, das gestehe ich ein. Jedoch sehe ich durchaus eine Kontinuität zwischen den Anfängen des bürgerlichen Terrors dirigiert unter Gustav Noske und den darauf aufbauenden Fememorden in Weimar. Die (prä)faschistischen Kräfte wurden in den Anfangsjahren von der SPD indirekt toleriert, um einen Block gegen den Kommunismus zu formen. Dass dieser sich bildende Faschismus sich letztlich selbst gegen die Sozialdemokratie stellt, liegt in der Klassenstruktur und bestreite ich auch nicht.

Das Beispiel Höß habe ich bewusst gewählt, um die historische Verantwortung der SPD während der Weimarer Republik zentral und exemplarisch zu verdeutlichen. Anders als stets behauptet war die SPD eben keine durchweg antifaschistische Kraft, gerade nicht die M-SPD. Man macht es sich viel zu leicht, den Zusammenbruch der jungen Republik einzig der KPD und der NSDAP anzulasten, während die SPD selbst mit Deutschnationalen liebäugelte.

RE: Der antisemitische Witz | 04.11.2018 | 21:41

In dem von Dir zitierten Block findet sich kein fremdes Zitat.

RE: Ein Jahr AfD im Bundestag | 21.10.2018 | 02:31

Es wäre in meinen Augen ein wichtiger Bestandteil, wobei mir durchaus bewust ist, dass hartnäckige Anhänger*innen der AfD dem nicht folgen werden.