Wie eine zweite Haut

Verführbarkeit In „Dein ­Gesicht morgen“ liefert Javier Marías eine schwarze ­Satire auf die geistige Situation nach 9/11

Das ABC der Ethnografie

Tropen Der verstorbene Claude Lévi-Strauss ist weltberühmt. Seine Frau Dina, die seine Lehrerin war, ist leider fast vergessen

Wir sind ein Kunstwerk

Buchmesse Alan Pauls beschreibt in seinem Liebesroman „Die Vergangenheit“ die Krise Argentiniens, bevor sie eintrifft

Unterwerfung oder Revolte

Literatur Milton Hatoums Romane "Asche am ­Amazonas" und "Die Waisen des ­­El Dorado" führen in die dunklen 60er und 70er Jahre ­Brasiliens, die Zeit der Militärdiktatur

Auf katalanischem Boden

Vorreiterrolle Katalonien ist Gastland der Frankfurter Buchmesse. An seiner Kultur und Sprache lässt sich der schwierige Versuch einer europäischen Region studieren, ihren Platz zwischen Nationalismus und Globalisierung zu behaupten

In der Bar, vor der Bar

Gegenmodell Der katalanische Autor Josep Pla schreibt gegen die Ästhetik des Erhabenen

Barbaren in Peking

Manuskript Santiago Gamboas fulminanter Roman "Die Blender" führt zurück in das China des Boxer-Aufstands

Gespenster der Phantasie

Alejandra Pizarnik Zum ersten Mal wurden die Tagebücher der argentinischen Dichterin veröffentlicht

Lang lebe der Patriarch von Macondo

Schlüsselerlebnis Zum 80. Geburtstag von Gabriel García Márquez

Ortegas offenes Büffet

Wahlen in Nicaragua Selbst ein Pakt mit dem Teufel ist willkommen