Mag man nicht lesen, muss man aber

Sachlich richtig Literaturprofessor Erhard Schütz befasst sich diesmal mit Sachbüchern zu Bauten, Gesichtern und dem Erbe des Nazismus
Exklusiv für Abonnent:innen

Seit 2005 kann man im Nationalpark Eifel die Ordensburg Vogelsang (wieder) besuchen, eine von drei Stätten der konzentrierten Ausbildung von Nazi- Führungskräften. Statt der ursprünglich vorgesehenen Baracken wurden hier, im bayrischen Sonthofen und am pommerschen Krössin­see, ab 1934 gigantische Anlagen errichtet, die freilich wegen des Kriegs, auf den hin die Nazis sich dort in NS-Weltanschauung, vor allem in Rassismus plus Körperertüchtigung schulen sollten, nicht fertig wurden. Aber ins­besondere im Falle Vogelsang lassen sie noch heute erkennen, wie das alles zur mythisierenden Selbstüberwältigung des Nachwuchses gedacht war. Handwerker, Kaufleute, Arbeiter, weggelaufene Pfarrer wurden hier zu wiedergekehrten Deutschordensrittern