Mein Suchtlesejahr 2013

Resumé Wie kann ein Mensch nur so viel lesen? Unser Kolumnist blickt auf sein Lektürejahr zurück
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 51/2013
Mein Suchtlesejahr 2013

Illustration: Otto

Ob es eigentlich jemanden gibt, der noch mehr liest als ich, hat mich die Redaktion gefragt. Erlauben Sie mir, dass ich auf diese Frage länger eingehe. Na, ich denke doch! Zum Beispiel Arno Widmann, obwohl ich den Feuilletonchef der FR nur vom Lesen kenne, der liest bestimmt noch viel, viel mehr. Oder der Blogger Michael Schikowski, der Sachbuch-Flüsterer. Ich habe mir sagen lassen, dass es Leute gibt, die bei Amazon 2000 und mehr Bücher pro Jahr rezensieren. Aber was heißt schon: lesen? Ich will gar nicht den alten Doktor Allwissend mit dem Göckelhahn-Buch ausgraben, sondern nur daran erinnern, dass Anlesen ja auch Lesen ist. Und dann kenne ich neben der wiedergelesenen noch die Kategorie der fast- und ehrengelesenen Bücher. Aber der Reihe nach.

Ja, meine Frau