Erika Klee

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Der beste Woody Allen seit … | 12.11.2013 | 11:35

Den Lobreden, die auf den Film gehalten wurden, kann ich mich nicht anschließen. Die Leistung des Regisseurs reduziert sich meiner Meinung nach auf die wirklich gute Auswahl der Schauspielerinnen und Schauspieler. Die Handlung jedoch ist nach den ersten 5 Minuten absehbar und die Nachricht an den Zuschauer mehr als deutlich. Ich hätte nach der guten Kritik wirklich mehr erwartet.

RE: Der beste Woody Allen seit … | 12.11.2013 | 11:35

Den Lobreden, die auf den Film gehalten wurden, kann ich mich nicht anschließen. Die Leistung des Regisseurs reduziert sich meiner Meinung nach auf die wirklich gute Auswahl der Schauspielerinnen und Schauspieler. Die Handlung jedoch ist nach den ersten 5 Minuten absehbar und die Nachricht an den Zuschauer mehr als deutlich. Ich hätte nach der guten Kritik wirklich mehr erwartet.

RE: „Wir dürfen nicht nur Kinder fördern“ | 07.08.2012 | 16:35

Die Geburts-Ungerechtigkeit durch Elternkurse aufheben zu wollen (denn die Eltern nehmen die Kurse wiederum unterschiedlich auf und können Gelerntes unterschiedlich umsetzen) ist vielleicht zu viel verlangt, aber der Ansatz, die Eltern mehr zu fördern Ihre Kinder zu fördern ist sicher nicht verkehrt.

Für mich kam der Aspekt der Verunsicherung der Eltern etwas zu kurz. Bei einigen Eltern herrscht eh schon die Meinung, dass man gar nicht mehr ohne mindestens 10 aktuelle Ratgeberbücher und 3 besuchte Kurse Eltern werden kann/darf. Der Instinkt zur Fürsorge und die Natürlichkeit beim Thema Erziehung kommt hierbei zu kurz. Erziehende werden verkrampft und verunsichern damit wiederum Ihre Kinder.Das liebe Betreuungsgeld mit der Pflicht zur Teilnahme an Elternkursen zu koppeln, hätte zudem den Nachteil, dass man die Familien, deren Kinder in Kinderkrippen, -gärten oder-läden gehen, nicht erreicht. Schwierig.

RE: Über ich ist wir | 04.11.2011 | 12:40

Super Artikel! Vielen Dank für das Lesevergnügen Herr Raab.