Keine Macht der Winterdepression!

Tipps Der Sommer geht und der Winter kommt - doch das ist noch kein Grund zum Verzweifeln. Mit ein paar einfachen Tipps schlägt man den trüben Gedanken ein Schnippchen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Man merkt es deutlich: der Sommer ist vorbei. Die Tage werden kürzer - wenn man morgens aufsteht ist es dunkel, wenn man vor Arbeit heim kommt, fängt es auch schon an zu dämmern. Da sinkt natürlich der Antrieb seine Freizeit draußen zu verbringen – nicht zuletzt wegen den kalten Temperaturen. Man will sich am liebsten zu Hause verkrümeln, in eine warme Decke kuscheln und den Abend entspannt genießen. Doch gerade durch die Zeit im Freien, die frische Luft und das natürliche Tageslicht – am besten noch mit Freunden oder Familie – fangen unsere Glückshormone an nur so vor sich hin zu sprudeln.

Das Beste gegen Winterdepressionen ist also so viel Zeit wie möglich im Freien zu verbringen – am besten noch sportlich aktiv. Ob Joggen oder einen langen Spaziergang durch die herbstlich bunt gefärbten Wälder machen, später dann im Schnee Schlitten fahren oder Ski und Schlittschuh laufen. Es gibt viele Möglichkeiten seine Freizeit sportlich zu gestalten – und das fernab vom öden Fitnessstudio. Außerdem hilft die körperliche Aktivität den meisten Menschen beim Abschalten. Ruhe und Frieden finden, weit weg von Stress und Arbeit kann man so neue Kraft für anstehende Aufgaben finden. Und es beugt trüben Gedanken vor.

Ein weiterer Tipp, der sicher kein Geheimtipp ist, ist Zeit mit Menschen zu verbringen, die einen glücklich machen. Mit Freunden oder Familie einen Spaziergang machen und dann gemütlich ins Lieblingsrestaurant gehen und mit kulinarischen Leckereien die Seele streicheln. Essen macht glücklich! Oder mit Freunden auf den Weihnachtsmarkt gehen. Mit einem heißen Glühwein gemeinsam die funkelnden Weihnachtsbäume und das unbeschreibliche Flair genießen und so die Vorfreude auf das Fest der Liebe ins Unermessliche steigern. Nichts ist schöner als die Vorfreude, wie wir sie als Kinder erlebt haben.

10:47 11.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

ExploreTheWorld

Ich interessiere mich für alles mögliche und bin sehr neugierig. Wissen macht glücklich!
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 2