Das verlogene Pack

Statthalter Von der Prunksucht des Bodenpersonals und den Steinwürfen in Glashäusern.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://img580.imageshack.us/img580/4871/96565844.jpg

Der Herr Drewermann wirft den teutschen Bischöfen Scheinheiligkeit vor und berichtet von

luxuriösen Exzessen vielerorts.

Wen wundert die Zurückhaltung des Klerus im Rahmen überteuerter, lächerlicher Bauvorhaben provinzieller Bischöfe?

Der angeblich der Völlerei nicht verfallene, irdische Statthalter der Chefetage soll es nun in Rom richten…………..

„Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst fliegt laut einem Zeitungsbericht an diesem Samstag nach Rom.“

http://www.spiegel.de/panorama/limburg-bischof-tebartz-van-elst-fliegt-nach-rom-a-927480.html#ref=rss

Sollte das Geknarze im Dachgebälk den faulen Fundamenten entstammen?

Ist es möglich, das selbst Katholiken wach werden?

Es besteht die vage Möglichkeit, dassden wasserpredigenden Weinsäufern die Geschäftsgrundlage entkommt.

Schön wäre es!

Ihr sollt das Heiligtum nicht den Hunden geben, und eure Perlen nicht vor die Säue werfen, auf daß sie dieselben nicht zertreten mit ihren Füßen und sich wenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 10.11) (Lukas 23.9)

Wenn es schon bei den Katholiken losgeht, wo wird es dann enden?

Was bitte soll so bleiben wie es ist?

13:14 12.10.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

fahrwax

Lieber auf dem Wagen, als unter den Rädern.... Bekennender, autonomer Pferdeknecht
fahrwax

Kommentare 22

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar