Finanzfaschismus wird hoffähig

Nationalkapitalismus Genau genommen ist es die exakt um 180 Grad verdrehte Geschichte die Deutschland schon mal in der Form des „Dritten Reich“ durchlebte.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Dank dem Einverständnis von QPress ist dieser Auszug hier lesbar. Im Netz stand er übrigens bereits vor dem heutigen Urteil der vermummten Herrschaften.

Zum kompletten Artikel geht es hier:

http://qpress.de/2012/09/11/nationalkapitalismus-erfasst-europa-finanzfaschismus-wird-hoffahig/#more-4357

Nationalkapitalismus erfasst Europa, Finanzfaschismus wird hoffähig Generated on 11. September 2012 Groß-Europa, Provinz Deutschland: Wer hätte das gedacht. Die Zeiten ändern sich, die Mechanismen bleiben grundlegend dieselben. Die wechselvolle Geschichte, nicht nur Deutschlands, sondern des schon von vielen Phantasten anvisierten Groß-Europa treibt jetzt auf seinen nächsten Höhepunkt zu. Nach allen Ausdeutungen träumt da eine Elite vom „Vierten Reich“, dem des Geldes sowie der absoluten Macht und Kontrolle. Und wie es sich für brave und anständige Schaf-Bürger gehört, lassen sich die Allermeisten am Nasenring in die gewünschte Richtung zerren, allein schon um keinen Stress zu haben. Also alles im Plan? Man muss sagen, leider ja. Auch das BVerfG wird ein von Goldman & Sachs bereits vorhergesagtes Urteil in Sachen ESM und Fiskalpakt fällen, damit den eingeschlagenen Weg zum „Nationalkapitalismus“ nicht weiter behindern.

Was ist Nationalkapialismus

Genau genommen ist es die exakt um 180 Grad verdrehte Geschichte die Deutschland schon mal in der Form des „Dritten Reich“ durchlebte. Parole war damals der Wohlstand für Alle. Diese Nummer ist grandios gescheitert, das Ergebnis ist allen Lesern nur zu gut bekannt. Diesmal setzt man die Geschichte eben anders auf, sodass sich das Volk nicht abermals völlig kriegslüstern und enthemmt gegen sich selbst versündigen kann. Jetzt geht es darum, mittels des „ultimativen Kapitalismus“ dem unartigen Volk grundlegend alle finanziellen Mittel zu entziehen, um diese in den Händen einiger Weniger zu konzentrieren. Natürlich nur zum Wohle des Volkes, einer prosperierenden Wirtschaft und gedrückten Löhnen zur Mehrung des Profits. Das Ganze natürlich nur zum Schutz des Volkes, weil ja die Geschichte belegt hat, dass die meisten Menschen gar mit der ihnen zugedachten Verantwortung umgehen können, sonst wäre uns schließlich der letzte Weltkrieg erspart geblieben. Rechts abgebildet, haben wir ein Wahlkampfhilfsmittel der neuen Blockparteien für 2013 ausfindig gemacht (gilt an sich noch als Verschlusssache), welche seit Jahren kontinuierlich und gemeinsam auf den Nationalkapitalismus hinarbeiten. Nach den Wahlen in 2013, es könnte die letzte Wahl in Deutschland sein die noch irgendeine Bedeutung hat, dürften auch derart antiquierte Veranstaltungen der Vergangenheit angehören. Wer Parallelen zu diesem Entwurf sucht, der bemühe dazu einmal Tante Google, da kann man ausreichend fündig werden … Link. Auch damals führte es zu einem bösen Erwachen, das erkannte man aber erst viele Jahre später.

Die Seiten von QPress sind durchweg Spitze. Speziell das zu diesem Artikel gelieferte "Wahlkampfhilfsmittel der neuen Blockparteien für 2013" ist vom Feinsten.

QPress
22:39 12.09.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

fahrwax

Lieber auf dem Wagen, als unter den Rädern.... Bekennender, autonomer Pferdeknecht
fahrwax

Kommentare 10

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community