FaktenChecker

Web-Analyse, Systemanalytiker, AI/KI-Entwickler, Netzwerker...
FaktenChecker
RE: Der Elefant im Raum | 15.05.2017 | 14:18

"land-rights" - wie überall, natürlich auch in den USA, traurig schaurig.

RE: Der Elefant im Raum | 15.05.2017 | 14:15

Richtig eingehegt wirken sie gesellschafts- und systemstabilisierend, verkürzt gesagt - muss es heißen.

RE: Der Elefant im Raum | 15.05.2017 | 14:06

Das ist bekannt. Der Streit um den Armuts- und Reichtumsbericht zeigt es. Daher schreibe ich, Wahlen sind Teil des Systems, ein wesentlicher Punkt. Sie wirken gesellschafts- und systemstabilisierend, verkürzt gesagt.

RE: Der Elefant im Raum | 15.05.2017 | 13:26

Krisen sind dem kapitalistischen System (der neo-konservativen Globalisierung) immanent. Eine Blase folgt der nächsten, die Wellen türmen sich immer höher auf, um dann unter lautem Getöse zusammenzubrechen und leichtsinnige Surfer in den Abgrund zu reißen.

Allerdings lernt das "kapitalistische System" dazu, bisher, noch war kein Zusammenbruch endgültig.

Wahlen sind Teil des Systems, sie können es sowohl stabilisieren als auch destabilisieren. Nicht ohne Grund schwärmen gegenwärtig immer mehr Politiker und "Kapitalisten" von der Ruhe autoritativer Systeme und Regime.

Entsprechend wird die Konditionierung der Öffentlichkeit weiter ausgebaut, was zweischneidig ist, da autoritativ konditionierte Systeme starrer sind als flexible und somit zerbrechlicher, ein Teufelskreis. Simulation von Beständigkeit gehört dazu. Illusionen solchen Umfangs aufrecht zu halten, gegen reale Erfahrungen der Betroffenen, ist Herkulesarbeit.

Der Elefant ist nun mal keine Maus.

RE: Der Elefant im Raum | 15.05.2017 | 12:29

"Ne Systemkrise hat die BRD nicht."

Hochkomplexe dynamische Systeme befinden sich schon in der Krise, wenn der Mainstream die Welle noch abreiten möchte.

Die Wellenmetapher verdeutlicht es besser als die Blasenmetapher.

Das ist der Grund, warum nur wenige Analysten eine Krise erkennen, wenn der Kollaps sich erst anbahnt. Sie berechnen den Brechungsfaktor, während der Mainstream Euphorie propagiert und verstärkt Ahnungslose zum Zocken verleitet.

Betrachtet man die wesentlichen Faktoren, Freihandel, USA, EU, Schulden usw., hat die Welle bereits den Höhepunkt überschritten.

RE: Von Hirten und Lämmern | 22.02.2017 | 09:58

WWALKIE schreibt:

"Weder Politische Wissenschaft noch Soziologie noch Philosophie sind sein Fach, sondern kognitive Psychologie mit viel Mathe und Biologie (laut Wiki)."

Fakt ist:

"Mausfeld studierte von 1969 bis 1979 Psychologie, Mathematik und Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Mathematische Psychologie an der Universität Nijmegen." - laut Wikipedia.

RE: Lafontaine driftet nach ... wohin eigentlich? | 07.02.2017 | 10:19

"Warum macht Magda so was?"

Fakt ist:

Magda sagt:

"Ich aber komme momentan auf den Gedanken, zum ersten Mal - zähneknirschend - CDU zu wählen."

Weitere Fragen?