Haltungsschaden

Relotius Pressefreiheit mit kapitalistischer "Haltung" deformiert Demokratie
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Da bekommt ein angeblicher Qualitätsjournalist eines ehemaligen Nachrichtenmagazins Preise für Lügenmärchen. Seit Jahren. Seine Beiträge erschienen in vielen angeblichen Qualitätsmedien. Qualitätskontrolle? Nicht vorhanden. Nun geht es nur noch um Schadensbegrenzung.

Wie kann das passieren?

Er ist ein Journalist mit der gewünschten "Haltung".

Haltungs-Schäden sind das typische Ergebnis, wenn angebliche Fakten nicht gecheckt werden.

Ist Journalismus ist zum Wurm verkommen? Zum Wurmfortsatz der Herrschenden und Mächtigen, der Politik und Wirtschaft?

Pressefreiheit mit kapitalistischer "Haltung" deformiert Journalisten und Demokratie.

Meinungsfreiheit stärkt Freiheit und Demokratie.

So einfach ist das.

16:51 21.12.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FaktenChecker

Web-Analyse, Systemanalytiker, AI/KI-Entwickler, Netzwerker...
FaktenChecker

Kommentare 1