#R2G

Aufguss Katja Kipping träumt...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich befinde mich wieder auf dem Sprung in wärmere Gefilde. Da schickt mir jemand eine Kurzinfo: Kipping will R2G, mag es aber nicht so nennen. Personen, die mit solchen Internet-Abkürzungen nicht vertraut sind, übersetze ich das: R2G bedeutet Rot-Rot-Grün. Die stockkonservative "Welt" spricht mit Kipping über ihre Pläne. Passend jetzt, da Frau Wagenknecht gesundheitsbedingt kürzer tritt.

Allerdings mag Frau Kipping die Bezeichnung R2G nicht und begründet das so:

"Ich spreche klar und deutlich eine Einladung an SPD und Grüne aus. Und ich kann vollkommen verstehen, dass Journalisten, die Überschriften machen müssen, den Begriff Rot-Rot-Grün mögen, weil er so schön kurz ist. Aber aus Gesprächen mit Bürgern weiß ich, dass viele mit dieser Farbenlehre wenig anfangen können. Die Menschen wollen wissen, was eine Regierung konkret tun wird. Sie haben das Recht zu erfahren, für welche Politik ich eintrete und wie das ihr Leben und das ihrer Kinder verändert. Hinzu kommt: Rot-Rot-Grün weckt bei vielen die Assoziation Rot-Grün, an die Agenda 2010, an Schröder und Fischer. Deshalb rede ich lieber über Inhalte, also über eine Regierung, die alle vor Armut schützt und die Mitte besserstellt."

Solch unscharfes Geschwurbel bestätig meinen Eindruck über Frau Kipping: Sie ist nicht geradeaus. Dazu kommt: Niemand kennt Frau Kipping. Ganz abgesehen davon, dass die Grünen sich längst auf eine Koalition mit der CDU eingerichtet haben. Schwarz-Grün wird von Wirtschaftsverbänden und Medien massiv unterstützt.

Somit kann ich davon ausgehen, dass sowohl die SPD als auch die Linke in Zukunft als politische Kräfte ausfallen werden. Das entspricht dem Trend in der EU. Jedem Ende wohnt ein Anfang inne...

13:36 16.03.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FaktenChecker

Web-Analyse, Systemanalytiker, AI/KI-Entwickler, Netzwerker...
FaktenChecker

Kommentare