6000 Wohnungslose in München

Stadt reagiert Obdachlosen soll geholfen werden
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bis Ende Juni diesen Jahres wurde die Zahl der wohnungslosen Menschen in München auf über 6000 geschätzt. Kommendes Jahr will die Stadt eine Zählung vornehmen, um genaue Zahlen zu ermitteln.

Ziel der Aktion ist es, die Menschen von der Straße zu holen. Auch Streetworker sind im Einsatz und die Diakonie hilft mit der Verpflegung der obdachlosen Menschen.

Zudem will ein "Unterbringungssystem" mehr als 5000 Plätze schaffen, um der Lage Herr zu werden. 35 Millionen Euro kostete die Unterbringung wohnungsloser Menschen vergangenes Jahr.

Quelle: http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/6000-obdachlose-muenchen-plant-stadt-6836642.html

Das sind erschreckende Zahlen. Die Armut bahnt sich ihren Weg durch Deutschland. Bleibt zu hoffen, dass es besser wird.

18:44 14.10.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare