Gottschalk beim Supertalent

Kritik wird lauter «Er prostituiere und verkaufe sich an den Meistbietenden»
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Thomas Gottschalk muss für seinen Wechsel zur RTL-Show "Das Supertalent" herbe Kritik einstecken. Er prostituiere und verkaufe sich an den Meistbietenden und mache sich zum "Dummdödel einer gehirnamputierten Casting-Show", heißt es in einem Bericht des Online-Magazins "TNN".

Kritisiert wird darin auch Gottschalks früheres Verhältnis zu Dieter Bohlen, von "verbalen Auseinandersetzungen" ist die Rede und ob Gottschalk durch seinen Wechsel zu RTL nicht auch seine Ideale verrät, wurde gefragt.

Thomas Gottschalk hat viele Jahre die ZDF-Sendung "Wetten dass..." moderiert und zahlreiche Fernsehpreise gewonnen, darunter auch den renommierten Grimme-Preis. Zurück zu RTL will Gottschalk, weil er gemerkt habe, dass das Publikum ihn wieder auf einer "großen Show-Bühne sehen will".

Quelle: TNN

(VL) Schon erstaunlich , wie tief man binnen nur weniger Monate sinken kann. Echt traurig und auch schade, denn so ein Ende hat Gottschalk nun wirklich nicht verdient. Mach das bitte nicht, Thomas!

16:16 28.06.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 6

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community