Klitschko und Max Bryan - Danksagung eines Wohnungslosen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Während die Organisatoren des Mega-Events „Klitschko vs. Haye“ noch grübeln, wie sie die 45.000 Zuschauer in der Hamburger HSV-Arena am besten vor Regen schützen, grübeln andere über den Ort des Zuschauens. Die Kneipen sind überfüllt und nicht jeder, der rein will, wird auch reingelassen.

Eine Erfahrung, die unlängst auch der Hamburger Wohnungslose Max Bryan machen musste. Ein Türsteher hatte ihn mit den Worten abgewiesen: „Weil ich hier nicht jeden reinlasse“. Der Obdachlose begehrte Einlass zu einer öffentlichen Veranstaltung, die mit freiem Eintritt für ein Public Viewing warb.

Inzwischen hat Max Bryan dazu gelernt und dankt es seinem Vorbild Vitali Klitschko, der ihn motiviert habe, für ein besseres Lebens zu „kämpfen“. Klitschko entdeckte den Obdachlosen Ende letzten Jahres im Hamburger Hafen. Medien hatten bundesweit über den Zufall berichtet.

Quelle: www.myheimat.de/muenchen/sport/klitschko-und-max-bryan-1-jahr-danach-d1972441.html

Schöne Geschichte ! Das Land braucht mehr davon !

(VL) fernsehforum.com

Klitschko, Kampf, David Haye, Max Bryan, Obdachlose, Hamburg, Landungsbrücken, Public Viewing, Suche, Tagebuch, Danksagung

17:50 02.07.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 9

Avatar
glaubdir | Community
Avatar
Avatar
Avatar