Bildpropaganda

Hartz IV und 1933 Dirk Hoeren und Bild: Eine Propagandamaschine nimmt wieder Fahrt auf
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Hartz V - Skandal Bild - Chef-Korrespondent Dirk Hoeren hetzt gegen die Ärmsten
Seine Vorgehensweise und Aussagen erinnern fatal an...

(http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Goebbels)

BILD und der "Sozialrassismus":

Wir sind ja von der BILD einiges an Hartz IV- Propaganda gewöhnt aber die Artikel in Bild von Dirk Hoeren, setzen der volksverhetzenden Stimmungsmache die Krone auf.

Natürlich sind die Kommentarfunktionen zum Thema Hartz IV bei der BILD und dem Autoren Herrn Hoeren gesperrt. Denn ihre Hetz-Propaganda, duldet keinen Widerstand. Eben genauso wie 1933

Auch das ist ein Beweis dafür, das man in jedem Fall: Kritische Stimmen vermeiden will!

NUR, BILD und Herr Hoeren, sie haben dennoch einen denkbar schlechten Zeitpunkt für ihre erneuten Angriffe gegen Hartz IV Bezieher gewählt!

Gerade jetzt, wo ein Umdenken bei den Menschen stattfindet, wird ihr Hartz IV Rassismus genau das Gegenteil von dem bewirken, was Sie mit ihren subtilen Anschuldigungen erreichen möchten.
Nein, Sie werden die Betroffenen und die Arbeitnehmer nicht mehr länger gegeneinander aufhetzen können und mit sozialen Unruhen zeitgleich dem Lohndumping und der Lohnsklaverei, die Türen öffnen. Die Zeit ist vorbei!

Leistungsempfänger und Arbeitnehmer haben nämlich gelernt, selber zu denken und begriffen, was Sie + BILD mit ihren Hetzkampagnen erreichen wollen!


Manipulierende Aussagen wie:

-Schickt die Faulen aufs Sozialamt!
http://www.bild.de/news/standards/hartz-4/kommentar-dirk-hoeren-40531424.bild.html

- Keine Stütze für null Bock
http://www.bild.de/news/standards/hartz-4/keine-stuetze-fuer-null-bock-35030108.bild.html

- Frau Nahles ubernehmen Sie
http://www.bild.de/news/standards/dirk-hoeren/frau-nahles-uebernehmen-sie-39700450.bild.html

spiegeln in keiner Weise die tatsächlichen Situationen der betroffenen Leistungsempfänger wieder. Dann auch noch auf suptile Art gegen ausländische Mitbürger zu hetzen, ist eines Chefkorrespondenten nicht nur unwürdig, sondern ein krimineller Akt der Volksverhetzung!

Es ist offensichtlich, das BILD und Herr Hoeren im Kontext der Aufklärungsserie von Günther Wallraff sich völlig zurückhielten und es vermieden, bei der Publikation von Tatsachen, selbstkritisch über die eigenen Artikel gegen Hartz IV Empfänger nachzudenken.
Es ist offensichtlich, das Herr Hoeren sich jeder Koorperation zB. mit dem Team Wallraff entzieht, würde er doch da vermutlich einen gehörigen Einlauf bekommen!

Herr Dirk Hoeren:
Sie und BILD sind eine Schande für jede anständige und verantwortungsbewusste Presse- und Medieneinrichtung!

Sie und BILD sind nicht die Stimme des Volkes und werden eines Tages durch das Volk und Bertroffene erfahren, das selbige nicht so "dumm und faul" sind, wie Sie uns dies zu vermitteln versuchen!

Die Menschen haben die Lügen-BILD und Sie durchschaut!
Die Konsequenz daraus wird u.a. sein:
Das immer mehr Geschäfte die BILD aus dem Sortiment nehmen, wie es bereits viele machen und immer mehr Menschen sich mit den in Deutschland über 6 Millionen betroffenen Hartz IV Empfänger solidarisieren!

Ihre gesellschaftsmanipulierenden Artikel haben ausgedient!
Die neuen Sanktionszahlen aus 2014 werden erneut und wieder völlig unkritisch von BILD veröffentlicht und als Propagandamittel von ihnen Herrn Hoeren gegen Hartz IV Betroffene eingesetzt.

Kein Wort ist davon zu lesen, das rund 45% der Sanktionen RECHTSWIDRIG sind und wieder aufgehoben werden müssen, eben durch Widersprüche oder Gerichtsurteile!

Kein Wort ist darüber zu lesen, das es sich nicht um "Einzelsanktionen" gegen also über 1ne Million Betroffene handelt: Sondern das in dieser Statistik "alle" also auch die oft rechtwidrigen Mehrfachsanktionen aufgeführt sind.

Sanktionen die Kinder ( und alle anderen) hungern, Familien und Single ohne Strom dastehen und Obdachlos werden lassen!

Kein kritisches Wort darüber, das die Sanktion zu weit über 30% auch die Menschen betrafen, welche sich zu Recht gegen unsinnige Maßnahmen wehrten.

Kein kritisches Wort über die Zumutungen von Arbeitsplatzzuweisungen und Maßnahmen, deren Anforderungen von den Betroffenen garnicht erfüllt werden können und die dennoch sanktioniert werden.


Beispiel in Leipzig: Wo alleinerziehenden Eltern mit kl. Kindern Maßnahmen zugewiesen wurden (immer noch werden), die mit 9 std. Anwesenheitspflicht und 2 std. An -und Abfahrzeiten, bei weiten die max. Betreuungszeit von 8-9std. in den Kitas übersteigen!(Trotz Rechstanspruch auf Halbtagsbeschäftigung)

Kein kritisches Wort darüber, das es viel zu wenig adäquate Arbeitsplätze gibt, welche ein sicheres Einkommen ohne Hartz IV ermöglichen. Kein Wort darüber, das in Deutschland weit über 5 Millionen Arbeitsplätze fehlen!

Ich könnte noch viele Beispiele anführen, wie Sanktionen tatsächlich entstehen; zB: Das Einladungen durch das AA garnicht erfolgten, aber behauptet wurden. Oder, Termine manipuliert werden um Sanktionen aussprechen zu können! Ausgaben der BA rechtswidrig gesenkt und Prämien für die Verantwortlichen gezahlt werden!

Die Propagandamaschine von BILD und dem "Hartz IV- Rassisten" mit dem bürgerlichen Namen Dirk Hoeren, wird dies nicht davon abhalten, weiter ihre Lügen zu verbreiten.

Aber die Betroffenen und die Leser solcher Schlagzeilen können etwas entscheidenes tun!
- BILD boykottieren / nicht mehr kaufen
- Beschwerden und Briefe ohne Ende, sowie Veröffentlichungen ihrer Lügen
- Jeder der sich durch Herrn Hoeren persönlich beleidigt fühlt, kann auf der nächsten Polizeidienstelle:
- Strafantrag wegen "Volksverhetzung" und Beleidigung gegen BILD und Herrn Hoeren stellen.

Ich glaube, das die Zahl derer, welche die Nase voll haben:
Durchaus in der Lage ist, mit einer Flut von Strafanträgen gegen BILD und Dirk Hoeren,
selbige endlich...in ihre Schranken zu weisen!

Zeit wirds!
@ FHP https://www.facebook.com/FHPfreieharzIVpresse
By Perry Feth

08:32 17.04.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist: Als Eltern, müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV- Gesetzgebung, Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare 8

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community