Corona: Aufgepasst und nachgedacht!

Lasst euch testen! Jetzt mal ehrlich ihr "Querdenker und / oder Coronaleugner", was spricht denn nun wirklich gegen die Schnelltests? Nichts was logisch wäre, denn:
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Auch wenn es keine 100% Sicherheit gibt, eine kleine - ist immer noch besser als gar keine!
Über 2,8 - also fast 3 Millionen Corona - Tote innerhalb eines Jahres, sprechen doch wohl eine deutliche Sprache!
Heute habe ich meine Hausärztin angerufen, und fragte nach einem Termin für Schnelltest und Kostenfaktor - das Ergebnis war verblüffend!
1) Keine Wartezeit, ich konnte sofort kommen. Was für ein Glück - nur gute 200 Meter ist Sie entfernt. Ich ging sofort rüber.
2) Das Wattestäbchen wanderte dann zwar in die Nase - aber drang nicht bis zum Gehirn vor - tat also kein bißchen weh.
3) Test war kostenlos und erfreulicherweise nach 15 Minuten negativ.
30 Minuten investiert für:
1) Ich kann meine Kids ohne Angst in den Arm nehmen.
2) Ich kann ohne Angst einkaufen gehen - muss mich nicht isolieren.
3) Ich kann jeder Einrichtung / Behörde nachweisen, dass ich negativ bin und somit wichtige Termine wahrnehmen.
Fazit:
30 Minuten investiert und für die nächsten Tage das gute Gefühl - für niemanden eine Gefahr darzustellen.
Und:
Ich freue mich schon auf meinen nächsten Termin. 1x in der Woche finde ich diese 30 Minuten "Zeitinvestition" sehr lohnens - und empfehlenswert!
Denn, man fühlt sich nach einem Negativtest, wenn auch nur für den Augenblick, doch irgendwie - wie "befreit"!
Perry Feth
21:33 31.03.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist! Als Eltern müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV - Gesetzgebung - Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare