"Das Hartz - Memorandum"

Ein Film zum Nachdenken: Hartz IV: Wer nicht arbeitet, hat kein Recht auf Leben?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Hartz IV : 14 Minuten zum Nachdenken mit der Frage:

Warum quält ihr uns? 🤔

Lasst uns leben,...
Ein Film / Musiktrailer, der 2015 in einer Phase tiefer Nachdenklichkeit entstand und die Gedanken von vielen Betroffenen einfing.

Ein Hilferuf an alle Akteure auf der politischen Bühne, aber auch eine Aufforderung an die MA der BA zu mehr Menschlichkeit, verbunden mit der Frage:
"Warum belügt ihr die Öffentlichkeit, denn es gibt nicht genug anständig bezahlte und rentensichere Arbeit für alle"?!

- Je mehr Druck entsteht, desto stärker ist die "Explosion"! -

- Das ist ein Naturgesetz, welches ihr die Verantwortlichen nicht umgehen könnt! -

Dieser Musiktrailer ist eine Aufforderung, sich auf die zwischenmenschlichen Werte zu besinnen, die Grund - sowie Menschenrechte zu achten und sich der Realität zu stellen.

Holt euch einen Kaffee, nehmt euch ca. 14 min. Zeit und fragt euch selbst:
"Was kann oder muss ich (jeder) tun, um wieder ein kleines bißchen mehr Gerechtigkeit in unsere Gesellschaft zu bringen?"
"Warum greift man grundsätzlichen die Schwachen / Ärmsten an und lässt die Starken / Reichen laufen"?

Eine Volksweisheit besagt:
"Was du nicht willst das man dir antut, dass füge auch keinem anderem zu"!

Tip: Stellt das Video auf "Vollbild" ein, damit ihr auch die kleineren Zeilen gut lesen könnt.

Und nun wünsche ich euch eine entspannte und doch nachdenkliche Zeit...

Eure
FHP: Freie Hartz IV Presse
© by Perry Feth

Eingebetteter Medieninhalt

20:58 17.07.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist: Als Eltern, müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV- Gesetzgebung, Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare