Die Macht der über 6 Millionen "Hartzer":

Widerstand wird Pflicht Über 6 Millionen Hartz IV Empfänger sind eine Macht! In jeder Stadt gibt es Jobcenter, in jeder Stadt gibt es tausende Betroffene!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Über 6 Millionen Hartz IV - Empfänger sind eine Macht!

In jeder Stadt gibt es Jobcenter, in jeder Stadt gibt es viele tausend Betroffene, schließt euch zusammen via WhatsApp und Facebook sowie anderen sozialen Netzwerken!

Geht in den öffentlichen Widerstand und wehrt euch!

Sperrt zB: die Eingänge der Jobcenter, demostriert friedlich aber laut für eure Menschenrechte und gegen die Sanktionen.

Arbeitnehmer und Arbeitslose in Frankreich machen es euch vor!

Vernetzt euch mit anderen Städten und startet sog. Flashmobs zur gleichen Zeit an verschiedenen Jobcentern.

Weder Medien noch die Politik werden dann noch auf Dauer eure Stimmen überhören können!

Reicht Widersprüche gegen jeden Bescheid ein! Überflutet die Jobcenter mit Widersprüchen und Klagen denn, kein System kann das längere Zeit durchstehen!

Nach 3 -5 Monaten schickt die Sprecher der Demo`s zu den Bügermeistern der Städte, den Jobcenterleitern und überreicht eure schriftlichen Forderungen.

Das gleiche macht in Berlin im / am Bundestag.

Die Masse der Betroffenen ist es, was der Regierung Angst macht, und genau deshalb will man die Gesetze verschärfen.

Das Ziel ist klar: Ihr sollt klein bleiben und jeder wird isoliert. Aber genau da liegt eure Stärke!

Ein Grashalm ist schwach,...aber einmal verbunden, ist ein ganzes Grasbündel nicht mehr so leicht zu verbiegen. Eine Stimme ist leise, aber:
Dutzende, Hunderte und Tausende sind nicht zu überhören.

Ihr seid über 6 Millionen Betroffene!

50.000 - 80.000 gehen zu einem Fussballspiel oder zu einem Konzert , damit sie 90 Minuten Spass haben, davon ist mind. die Hälfte von Armut betroffen. Wer zu einem Fussballspiel gehen kann, kann auch ein Busticket zum nächsten Jobcenter kaufen!

Plakate kann man selber machen und eure Stimme braucht keine Verstärker oder High - Tech - Anlagen, denn mit jeder Stimme steigt die Lautstärke!

Denkt nach und erkennt was eure Kinder und euch selbst wirklich erwartet und dann entscheidet,...wie die Zukunft eurer Kinder und Familien aussehen soll.

Wollt ihr: Diskriminierung, Zwangs- und Sippenhaftung, Lohndumping, Rechtlosigkeit der Arbeitslosen, Obdachlosigkeit und Zwangsarbeit in einem Sanktionsregime, welches niemals mehr genug anständig bezahlte Arbeit für alle haben wird?
Und, wollt ihr ansteigende Armut sowie Obdachlosigkeit, oder:
Das Recht auf ein sanktionsfreies Leben?

Wollt ihr Freiheit und eure Grundrechte, oder lieber die Diktatur der Wirtschaftsbosse?


Wer, wenn nicht ihr selbst, hat die Zukunft in der Hand? Eure FHP: Freie Hartz IV Presse by Perry Feth

16:26 31.07.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist! Als Eltern müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV - Gesetzgebung - Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare 1