Hartz IV: Öffentlichkeit erneut hintergangen

- Ergebnisse ignoriert! Hartz IV: Die Experten des Bundestages belegen in ihrer Studie die schädlichen Auswirkungen der Hartz IV - Sanktionen!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bundestagsexperten belegen massive Schäden durch Sanktionen in der Hartz IV - Diktatur!

Eine wissentschaftliche Studie vom deutschen Bundestag zu den Sanktionen, führte zu dem eindeutigen Ergebnis:
Das Hartz IV - Sanktionen verheerende Folgen haben und u.a. zu Wohnung - Stromnot - Mangelernährung und Krankheit führen!

ZITAT aus der Studie: "Es zeigten sich vielfältige Sanktionsfolgen: von mangelnder Ernährung über familiäre Spannungen bis zum Verlust der Wohnung. Sanktionen verringern die gesellschaftlichen Teil- habemöglichkeiten erheblich."

Nun bleibt also die Frage zu klären, mit welchen Recht die Regierungsparteien SPD / CDU -CSU, Grüne und FDP noch länger die Sanktionen aufrechterhalten.

In diesem Kontext kann und muss man nun von vorsätzlicher und schwerer (auch seelischer) Körperverletzung gegenüber den Betroffenen ausgehen!

Außerdem wird klar belegt, dass Sanktionen immer Folgen für die ganze Familie haben und somit die Hartz IV - Parteien bewusst die "Sippenhaftung" in Kauf nehmen, obwohl sie gerichtlich bereits vielfach in diversen Urteilen verboten wurde!

Zitat aus der Studie: "Fast jede zweite Sanktion von Pflichtverletzungen im untersuchten Personenkreis traf auch den Partner oder die Kinder."

Es ist jedem Betroffenen zu empfehlen:

Grundsätzlich gegen Sanktionsbescheide Widerspruch und Klage "einstweiliges Rechtschutzverfahren" einzulegen, sowie gegen das verantwortliche Jobcenter und zeitgleich gegen den Land + Bundestag einen schriftlichen Strafantrag bei den jeweiligen Staatsanwälten einzulegen. Diese werden vermutlich in der Regel eingestellt, allerdings gibt es dann in der Folge die Option des Klageerzwingungsverfahren. https://de.wikipedia.org/wiki/Klageerzwingungsverfahren

Da Sanktionen auch über den Sanktionszeitraum hinaus noch langanhaltende sowie gravierende Folgeerscheinungen haben, sind diese in keinem Fall noch länger zu rechtfertigen!

Weitere Studien belegen außerdem, dass das Sanktionsregime massiv den preakären Arbeitsmarkt fördert und unterstützt, sowie der Türöffner zu Dumpinglöhnen ist!

http://www.deutschlandfunkkultur.de/moderne-lohnsklaven-in-deutschland-ackern-im-akkord.1001.de.html?dram:article_id=390475

Persönlicher Tip:
Es gibt etwa 10 Millionen Hartz IV - Betroffene. Wenn diese ihren "Verstand einschalten" und die verantwortlichen Hartz IV - Parteien wie SPD, CDU / CSU, FDP und Grüne nicht mehr wählen, sondern die LINKE, dann kann man von einem baldigen Ende dieser perfiden Sklavenhaltermentalität ausgehen.

Eure FHP
© by Perry Feth

Hier geht es zur Studie >
https://www.bundestag.de/…/f2a6382…/wd-6-004-17-pdf-data.pdf

Der Autor ist Vorstandmitglied der Erwerbsloseninitiative Leipzig und Betreiber der 3tgrößten Presseplattform in Deutschland zum Thema Hartz IV - "FHP: Freie Hartz IV Presse" - Mit fast 80.000 Leser im Monat gehört er als alleinerz. Vater mit 3 kl. Kids einer aktiven Bewegung gegen die Hartz IV - Sanktionspolitik an.

Ihm begegnen täglich Menschen in Notsituationen, denen häufig nur noch mit fachanwaltlichen Mitteln geholfen werden kann. In diesem Zusammenhang besteht eine enge Koorperation mit der bekannten Fachanwaltspraxis von Dirk Feiertag: http://fsn-recht.de/

18:15 06.08.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist: Als Eltern, müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV- Gesetzgebung, Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare