Hartz IV: Die Kommunalwahlen in Leipzig

Kandidat: Perry Feth Der LINKEN - Kandidat stellt sich vor und ist der Auffassung: "Wählen gehen, bedeutet - Zukunft aktiv mitgestalten!"
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Unseren Kindern eine sichere Zukunft geben!

Kommunalwahlen am 26.05.2019

"Geh zur Wahl - denn nur deine Stimme - bringt die notwendigen Veränderungen!"

Eingebetteter Medieninhalt

Liebe LeipzigerInnen, liebe Eltern

am 26.05.2019 finden die Kommunalwahlen statt und ich trete als Kandidat für den Wahlkreis Nordwest - Die Linke - mit Listenplatz 4 - an.

Unsere Stadt Leipzig steht vor großen Veränderungen und als alleinerziehender Vater von 3 Kinder – weiß ich, welchen Herausforderungen wir als Eltern - jeden Tag gegenüber stehen.

Eines der größten Probleme ist, dass sich Arbeitszeiten und Kinderbetreuung - ohne Rückhalt aus der Familie, nur selten bis überhaupt nicht - in Einklang bringen lassen. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und deshalb muss im Kontext der heutigen Arbeitswelt - ihre Betreuung und schulische Ausbildung - auch für alleinerziehende Eltern abgesichert sein.

Für alleinerziehende Eltern gibt es eine Vielzahl an täglichen Herausforderungen

Kurz zusammengefasst:

  • Fehlende Ganztagsbetreuung und zu wenig Förderung bei Lernschwächen an den Ober - und Grundschulen

  • Zu hohe Kosten der Unterkunft / Mietwucher und Strompreise

  • Große Steuernachteile gegenüber verheirateten Paare ohne Kinder

  • Schlechte Arbeitszeiten / zu niedriger Mindestlohn

  • Fehlende Kinderbetreuung während einer Krankheit, Ferien oder bei Unterrichtsausfall

  • Rücksichtslose Sanktionen im SGB II - die zu Ausgrenzung und in eine Schuldenspirale führen

  • Zu hohe Kosten des ÖPNV

  • Fehlender Mehrbedarf für Kinder und Jugendliche u.a. bei Bekleidung - und Weihnachtsbeihilfen

  • Zu geringe Kindergrundsicherung

  • U. v. m.

Das sind nur einige der Sorgen, die ich als Vater und Stadtrat deutlich ansprechen, sowie für betroffene Eltern u.a. mit Gesetzesinitiativen beseitigen möchte!

Kurzbiographie: geboren: 04.10.1965 in Berlin – Neukölln

In Leipzig seit: 2005

Familie: geschieden, seit 11 Jahren alleinerziehender Vater mit 3 Kinder (11, 12, 14)

Beruf: Hotelfachmann a.D. / Sozialberatung

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

seit 2014: Freier Autor und Publizist

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit zu den Themen Sozial - und Familienrecht

seit 2016: Vorstandmitglied der Leipziger Erwerbsloseninitiative

Seit 2017: Mitglied der LINKEN in Leipzig

Seit: 2018: Ehrenamtliche Sozialberatung im Nordstern in den Axis - Passagen / die LINKE

Ab 01.06.2019 MA des Bürgervereins Möckern / Wahren e.V. und Viadukt

Meine Forderungen und Ziele für Leipzig:

  • Schneller - intensiver Ausbau der Ganztagsbetreuung und des Förderunterrichts an allen Leipziger Ober – sowie Grundschulen

  • Kostenloser ÖPNV für alle einkommensschwachen Familien

  • Abschaffung der Sanktionen im Sozialsystem. Die strikte Einhaltung aller Grundrechte durch Behörden und Amtsträger gegenüber den Bürgern

  • Ausbau der Unterstützungsleistungen bei Bildung und Teilhabe

  • Ausbau der Kindergrundsicherung mit zusätzlichen Bekleidung - Weihnachtsbeihilfen

  • Stopp der Mietpreiserhöhungen - Sicherung der Energieversorgung für einkommensschwache Haushalte

  • Einführung kindgerechter Arbeitszeiten als Rechtsanspruch für alle Eltern

Leipzig: sozial - familienfreundlich und fair gestalten!

Perry Feth

11:32 07.05.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist! Als Eltern müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV - Gesetzgebung - Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare