Hartz IV: NRW- Die Lüge von Arndt Kirchhoff -

dem Arbeitgeber - Boss! - Der Boss der Bosse versagt beim kleinen 1 x1 und hetzt gegen arbeitsuchende Eltern!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Arbeitgeber - Boss Arndt Kirchhoff kann nicht rechnen!

Peinlicher Patzer oder Dummheit?
In einem Artikel der Rheinischen Post behauptet er, dass ein Beamter in der unteren Gehaltsstufe, fast genauso viel hätte - wie ein Hartz IV - Empfänger mit 2 Kinder. Dabei lässt er offen, ob der Beamte auch 2 Kinder hat. Also hinkt der Vergleich, denn mit 2 Kinder bekommt er reichlich Zulagen!

https://www.finanzen.net/…/rheinische-post-nrw-arbeitgeber-…

Richtig peinlich wird es für Kirchhoff, wenn man die Zahlen von der Beamtenplattform "Beamtenberatung" betrachtet!
http://www.beamtenberatung.info/beamt…/beamtenbesoldung.html

Nach deren Zahlen, liegen die untersten Einkommen der Jungbeamten (Berufseinsteiger) in Vollzeit, bereits bei 2581 Euro. Nun zahlen die einzelnen Bundesländer aber auch noch diverse Zuschläge für Ballungsgebiete und Kinder.

In einem einfachen Rechenbeispiel wird der von Kirchhoff publizierte "Schwachsinn" deutlich:

Hartz IV - Regelsatz 1 Elternteil = 416 Euro
Mehrbedarf alleinerz. mit 2 Kinder über 7 Jahre 12 % / 24% = 99,84 Euro
Regelsatz der 2 Kinder: 592 Euro
Warmmiete 3 Personenbedarfsgemeinschaft und von der Region abhänging ca. 600 Euro

Zusammen macht das etwa: 1707,84 Euro Netto Hartz IV - Regelbedarf inklusive angerechnetes Kindergeld! Die Auszahlungshöhe von Hartz IV beträgt also 1319,84 Euro!

Besoldung Neu - BeamterInnen = ca. 2581 Euro Brutto / ca. 2100 Netto bei Steuerklasse 2
Beamtenzuschlag für 2 Kinder über 7 Jahre: 222 Euro + 380 Euro reguläres Kindergeld = 602 €uro

Zusammen macht das etwa: 2702,00 Euro Netto Beamtenbesoldung!

Fazit:
Sollte Herr Kirchhoff davon ausgehen und das scheint in seiner Aussage der Fall zu sein, dass der /die Beamte keine Kinder hat und die Besoldung allein für den Singelbeamten geringer ausfällt, als die Sozialleistung für die Hartz IV - Familie, dann muss man ernsthaft fragen: "Herr Kirchhoff geht`s noch"?

Sie vergessen offenbar auch u.a. die Urlaubs - und Weihnachtszulagen, so dass auf das Jahr gerechnet, selbst der "Singlebeamte" immer noch mehr hat, als das alleinerziehende Hartz IV - Elternteil mit 2 Kinder. Und dann beantworten Sie doch mal die Frage: "Kosten Kinder kein Geld"?

Von solch mathematischen "Dünnbrettbohrern" wie Sie, laufen schon mehr als genug bei der AFD und auch bei den anderen Parteien rum - da brauchen wir ihre "Schmallspuraussagen" nicht auch noch.

Sie hetzen auf diese Art auch noch gegen Alleinerziehende, welche es bereits schwer genug im Hartz IV - Sanktionsregime haben und so gut wie nie die Chance haben - familienfreundliche Arbeitgeber zu finden!

Ihre Aussage ist völlig unqualifiziert und geht an der Realität vorbei!

Auf Deutsch: SIE LÜGEN!

Anstatt den "Volksverhetzer" zu spielen, sollten sie alle Arbeitgeber in die gesetzliche Pflicht nehmen (denn Moral besitzen die meisten nicht) und die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen in Koorperation mit der Politik - für Familien schaffen!

Einige Beispiele:
1) Betriebshorte und Betriebskindergärten als Pflicht und Standard einrichten
2) Passgenaue und familiengerechte Arbeitszeiten für alleinerziehende Eltern anbieten
3) Besonderer Kündigungschutz für Alleinerziehende

Mit wenig freundlichen Gruß

Perry Feth

Ein alleinerziehender "arbeitsuchender" Vater mit 3 Kinder, der Sie gerne zum Duell der Argumente herausfordert! https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/f8d/1/16/1f621.png

13:20 08.09.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist: Als Eltern, müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV- Gesetzgebung, Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare 3