Hartz IV: Die SPD muss konsequent nach Links

- gehen! Nur mit einem klaren Spurwechsel kann die SPD punkten. Ein bißchen hier und ein wenig dort - macht sie unglaubwürdig und schwach!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Erschreckend, dass die SPD offenbar nicht begreifen will, dass es nicht reicht:
Die seit Jahren von den LINKEN aufgestellten Forderungen - zu kopieren!

Sich nun linken Forderungen zumindest in Teilen anzuschließen, zeigt aber in kleinen Ansätzen, dass sich die SPD wieder ein wenig mehr auf ihre "alten Wurzeln" besinnen möchte.
Allein mir fehlt der Glaube, dass dies ausreicht - zumal sich einge Schwergewichte der SPD klar gegen die "sozialere Ausrichtung" der SPD stellen.

Die inneren Spannungen bei der SPD werden diese noch mehr spalten und schwächen. Doch dies kann gleichzeitig der Beginn für etwas Neues sein. Ein Jungpolitker wie Kevin Kühnert steht schon in den Startlöchern und wird der "alten Gilde" mächtig einheizen.
Nach meiner Auffassung hat er das Potenzial, die SPD in den nächsten 10 Jahren wieder in die richtige Spur zu bringen. Somit könnte Deutschland bald von einer soliden Rot - Rot - Grünen - Bundesregierung, in ein Zeitalter der Solidarität und sozialen Gerechtigkeit geführt werden.

Nur eine Rot - Rot - Grüne Regierungskonstellation kann den Vormarsch der rechtsnationalen "Vollpfosten" stoppen. Und wenn sich dann auch noch CDU / CSU ein wenig mehr auf das "C" im Parteinamen besinnen, werden wir diese in der politischen Mitte wiederfinden. Weit abgeschlagen wird dann "rechts außen", die AFD vor sich hindümpeln und hoffentlich auf "verlorenen Posten" stehen.

Die FDP wird sich als Dummy zwischen AFD und CDU wiederfinden und froh sein, wenn sie regelmäßig die 5% Hürde schafft. Ein auf jugendlich getrimmter Christian Lindner wird nicht ausreichen, um die Partei zu einem politischen Schwergewicht aufzubauen. Zumal in den letzten Wochen einige FDP - Politiker mit sozialrassistischen Äußerungen, den Aufschwung der FDP wieder zerstört haben.

Deutschland kann den Vormarsch der vielen internationalen Rechtsströmungen und dem "Nationalismus" auf europäischer Ebene, nur mit einer soliden und gerechten Sozialpolitik entgegentreten und stoppen.

Ich habe wieder ein wenig Hoffnung...

Perry Feth

http://www.fr.de/politik/spd-konservativer-spd-fluegel-legt-linkes-programm-vor-a-1648628?GEPC=s2&fbclid=IwAR3AF78qxCxG_e9q7kd2Ecgi2DujCWN1fk6PL2olmcI2U6duaxCFWp5pX0M

13:13 05.01.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist! Als Eltern müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV - Gesetzgebung - Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare