Hartz IV: Jeder ist gleich viel wert -

beendet endlich Hartz IV! Was wäre - wenn wir das Hartz IV - Sanktionsregime abschaffen würden? Antwort: Der einzelne Mensch würde wieder die Souveränität über das eigene Leben zurückerhalten!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Einfach mal nachdenken:
Wie lange wollen sich Armutsbetroffene noch erniedrigen lassen und wann entscheiden wir uns für ein echtes neues "gesellschaftlich - soziales Wertesystem"?
Macht das Hartz IV - Versklavungssystem tatsächlich faul, oder ist es nicht viel mehr so, dass es demotiviert?
Und, bei der Zahl der real angebotenen Stellen (ohne die Fake - und mehrfachen eingestellten Stellenangebote) im Verhältnis der realen Zahl von Arbeitsuchenden und deren Lebensumstände, bleibt wieder einmal nur festzustellen:
Es gibt nicht genug anständig - bezahlte Arbeitsplätze für alle!
Ein pfändungssicheres und sanktionfreies Grundeinkommen ist die einzige Alternative zu Hartz IV, um den Betroffenen eine menschenwürdige Existenz - und Lebensgrundlage zu geben.
Die Finanzierung ist keineswegs nur eine Frage des Geldes,
sondern eine Geisteshaltung von Politik und Gesellschaft.
Im Grunde auch eine Frage im Kontext - wer darf - wie leben?
Nur der - der produktiv ist, hat ein Existenzrecht, oder ein jeder - der geboren wurde?
Werden wir geboren um zu leben - oder, wurden wir geboren um ab einem bestimmten Alter als kleines Rädchen im Getriebe der Wirtschaftsbosse zu funktionieren?
Keine Frage, das Geld für ein soziales Grundeinkommen wäre da!
Es gibt sehr viele Möglichkeiten der Finanzierung. Ein sanktionsfreies und soziales Grundeinkommen ließe sich bereits allein damit finanzieren, das man Konzerne und Vermögende in die Steuerpflicht nimmt, Steuerflucht konsequent verhindert und unnötige Ausgaben senkt bzw. vollständig vermeidet.
Gesellschaft und Politik dürfen sich nicht länger von den Wirtschaftsgiganten erpressen lassen!
Ihnen muss klar gemacht werden - dass Unternehmen und ihre ja durchaus legitimen Gewinnbestrebungen - ohne die Mitwirkung des einzelnen Arbeitnehmers nicht funktionieren können und sie eine gesellschaftliche Verantwortung haben.
Perry Feth
https://www.mein-grundeinkommen.de/magazin/faulheit?name=nl-content-200917-pp&action=cta1-faulheit
10:19 18.09.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist! Als Eltern müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV - Gesetzgebung - Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare