Hartz IV: Linke Politik in Leipzig wirkt!

Teilhabepaket kommt an! Kaum ist die CDU von der LINKEN aus der Regierungsverantwortung abgelöst worden, klappt es auch schon mit der Aufklärung für die Ärmsten der Gesellschaft!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Linke Politik wirkt!

Zumindest das Sozialamt Leipzig hat nun ein Rundschreiben an alle Haushalte in Leipzig herausgegeben, indem auf die neuen Leistungen im Bildungspaket hingewiesen wird!

Hintergrund:
Vor einigen Wochen hatte ich ein längeres Gespräch mit der Wohngeldstelle / Sozialamt in Leipzig.

Thema war unter anderem die Bearbeitungszeit für BuT.
Mit Hilfe von persönlichen Kontakten zu Politikern in der Stadt Leipzig konnte ich zwar meine eigene Bearbeitungszeit maßgeblich verkürzen, um aus den Hartz IV - Bezug rauszukommen, diese Option haben aber nicht viele.

In diesem Gespräch machte ich u.a. auch auf das Defizit der Behörde zur mangelhaften Öffentlichkeitsarbeit aufmerksam und formulierte die Bitte, dass alle antragsberechtigten Familien zeitnah über die neuen Regelungen informiert werden müssen. Man verwies zunächst auf die Wirksamkeit der Medien, akzeptierte aber meinen Einwand das nicht jeder - jedes Medium konsumiert, nicht jeder weiß - ob er leistungsberechtigt ist und es sehr viel zielführender ist, die Betroffenen / Leistungsberechtigten mit einem Anschreiben persönlich zu informieren.

Und siehe da, heute etwa 7 Wochen später lag ein Rundschreiben der Stadt Leipzig im Briefkasten, in dem explizit alle Betroffenen angesprochen werden, und auf die neue Gesetzesgrundlage hingewiesen wird!

Ich wünsche mir, dass diese Handlungsweise Schule in ganz Deutschland macht!
Ich danke den Stadträten von der LINKEN und den Mitarbeitern der Wohngeldstelle.

Nun ist gewährleistet, dass jede Familie mit einem tatsächlichen Anspruch auch wirklich finanziell entlastet werden kann!

Perry Feth

Link zum Anschreiben: Anschreiben der Stadt Leipzig zum BuT

18:17 12.09.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist! Als Eltern müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV - Gesetzgebung - Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare