Hartz IV Totalversagen bei 13,2 mio. Menschen

- Ignoranz der Armen: Ja, Corona zeigt die bittere Wahrheit. Zig Millionen sind von bitterer Armut in Deutschland betroffen, aber: die Regierung ignoriert weiterhin -fachlich fundierte Zahlen!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der Paritätische bringt es auf den Punkt:

"Es klingt banal und wird bei vielen nicht gern gehört: Aber gegen Einkommensarmut, Existenzängste und mangelnde Teilhabe hilft Geld“!

Richtig, denn Geldmittel sind die einzigen Möglichkeiten für Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe - für Lebensmittel, Energie, Kommunikation, Verkehr und Gesundheit.

Offenbar ist das dieser Bundesregierung aber völlig egal. Die Anpassung der Regelsätze im SGB II - sind ein Hohn - spiegeln nicht annähernd die exorbitanten Preissteigerungen wieder, und signalisieren nur ein fatales "weiter so", dass es eben so - nicht mehr geben darf / sollte.

Erneut versagt die Regierung in der Armutsbekämpfung!

Der Paritätische übt knallharte Kritik an der Bundesregierung und dem System - Hartz IV im Kontext der Coronakrise.

Fazit:
Die Schwächsten und Ärmsten werden nun zum wiederholten mal - ganz erbärmlich im Stich gelassen - während sich, mit gigantischen Subventionen - diverse Großbetriebe und Mittelständler - auf Staatskosten "gesund schrumpfen"!

Die derzeitige Sozialpolitik ist ein weiteres Armutszeugnis für diese Bundesregierung!

Noch immer will diese Regierung nicht erkennen, dass der zunehmende Rechts - und Linksextremismus in Deutschland in erster Linie den Umständen geschuldet ist, dass über 13 mio. Menschen sich allein - und im Stich gelassen fühlen.

https://www.der-paritaetische.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/doc/broschuere_armutsbericht-2020_web.pdf

Es ist zu befürchten, dass diese Regierung mit ihrer Ignoranz - ihrer Realitätsverweigerung - weiter den Extremismus bedient und immer mehr Menschen - sich radikalisieren.

Ein Appell sei an die Regierung gerichtet:

Es ist eben gerade in Deutschland keine Frage des "können`s - sondern eine Frage des wollen`s" - ob es den Ärmeren besser geht.

Wer allerdings weiterhin glaubt: das die Bevölkerung - Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitssuchende, und die zukünftige Generation ( Jugend) - für das Wirtschaftssystem Deutschland - erpressbar bleiben müssen, wird eines Tages - den Aufstand der Ärmsten erleben!

Perry Feth

12:01 26.11.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

FHP: Freie Hartz IV Presse

Perry Feth: SGB II - Aktivist u.Publizist! Als Eltern müssen wir gegen jede Art von Unrecht in der Hartz IV - Gesetzgebung - Widerstand leisten!
FHP: Freie Hartz IV Presse

Kommentare