FiffiKronsbein

Noch bin ich nur anonym hier, bald wird mich die Welt kennen.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: „Volksverdummung ist nicht links“ | 19.06.2012 | 04:54

Sach-mal-Sigmar gibt schöne Interviews. Alle Antworten lesen sich sehr gefällig und spiegeln das wieder, was "die Leute", also die Zielgruppe, die gewonnen werden soll, hören wollen. Ich selbst fühle mich ertappt, erstmals seit Jahren zu denken: Hmmm, gar nicht so schlecht, was der sagt, vielleicht doch mal wieder die SPD wählen?

Doch dann passierte genau das, was ich seit Jahren nicht will: Ich hätte mich wieder über den Tisch ziehen lassen und es würde alles beim Alten bleiben. Die Gewerkschaften würden wieder ihre Wie-immer-Politik machen (die, die schon einen Job haben und sich gut integrieren, bekommen noch mehr, alle anderen sind uns schittegal). Es würde nichts gegen firmeninternes und gesellschaftliches Mobbing unternommen, die "Bedürftigen" müssen sich weiterhin vor den Ämtern und der Öffentlichkeit demütigen, um evt. eine Minimalunterstützung zu bekommen und eine gesellschaftliche Wende weg von der zunehmenden Ellenbogentaktik würde auch nicht eingeleitet.

Also: Wenn die Linke und die Piraten nichts taugen, dann doch lieber den Wahlzettel ungültig machen. Mit geschickten Worten allein jedenfalls wird mich SPD-Sigmar nicht überzeugen. So einfach nicht ...

RE: Der Gladiator tanzt | 19.09.2011 | 11:24

Wenn Wowi gut ist, wird er eine Große Koalition basteln, aus folgenden Gründen:
1. Rotgrün würde sich an verkehrstechnischen Zukunftsprojekten (Flughafen, A100) zerstreiten. Mit 1 Stimme Mehrheit kommen die nicht über 5 Jahre.
2. In einer großen Koalition kann er die CDU klein halten (so wie die SPD in der letzten Großen Koalition auf Bundesebene klein gehalten wurde).
3. Aus bundespolitischen Gründen in Berlin eine Rotgrüne Koalition zu bilden macht keinen Sinn. Beide Parteien würden sich hier aufreiben und Kanzlerkandidat wird Wowi eh nicht, weil die Troika ihn nicht lässt und er inhaltlich, also vom Sachverstand her, nicht das Format dazu hat.
Er entscheidet sich - ich fürchte für Rotgrün.

RE: Der Gladiator tanzt | 19.09.2011 | 11:24

Wenn Wowi gut ist, wird er eine Große Koalition basteln, aus folgenden Gründen:
1. Rotgrün würde sich an verkehrstechnischen Zukunftsprojekten (Flughafen, A100) zerstreiten. Mit 1 Stimme Mehrheit kommen die nicht über 5 Jahre.
2. In einer großen Koalition kann er die CDU klein halten (so wie die SPD in der letzten Großen Koalition auf Bundesebene klein gehalten wurde).
3. Aus bundespolitischen Gründen in Berlin eine Rotgrüne Koalition zu bilden macht keinen Sinn. Beide Parteien würden sich hier aufreiben und Kanzlerkandidat wird Wowi eh nicht, weil die Troika ihn nicht lässt und er inhaltlich, also vom Sachverstand her, nicht das Format dazu hat.
Er entscheidet sich - ich fürchte für Rotgrün.