RE: Monster aus der Tiefe | 19.03.2014 | 09:18

Der Roman ist neu übersetzt worden. In der alten Übersetzung wurde z. B. "kiffen" mit "spielen", "son of a bitch" mit "Hundesohn" und "lesbian" mit "schwul" übersetzt. Überhaupt klang die bisherige Übersetzung auf eine sperrige Art altbacken.

RE: Eine andere Welt ist immer nötig | 12.11.2012 | 11:09

das ist, denke ich, ein hiesiges phänomen. occupy hat es hierzulande einfach nicht geschafft, mehr als eine marginale erscheinung zu sein. die versuche über m31 und blockupy, die krisenproteste auf breitere füße zu stellen, hat nicht wirklich geklappt - da hat die staatliche verbotsstrategie das ihre dazu getan, aber es wird nicht nur daran liegen. soziale fragestellungen haben in hiesigen auf abrüstung und atomenergie fixierten protestbewegungen - ganz anders als in griechenland oder italien - nie eine große rolle gespielt. mal sehen, ob sich das im zuge der krise noch ändert.