frank knott

Man muß das Unglück mit Händen und Füßen, nicht mit dem Maul angreifen. Johann Heinrich Pestalozzi - schweizerischer Pädagoge (1746 - 1827)
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Johannes Ponader zu McDonalds | 23.08.2012 | 14:18

Ich kann die aufkommende Kritik bei manchen Kommentaren beim besten Willen nicht verstehen. Johannes Ponader ist ein Politiker in Deutschland der für seine Partei, die Piraten, hervorragende Arbeit leistet. In anderen Parteien werden Spitzenkräfte mit recht hohen Einkommen vergütet, haben Beraterverträge mit irgendwelchen Lobby-Verbänden und kassieren Summen für Interviews etc. Erst wurde sich aufgeregt, das J. Ponader als freischaffender Künstler Teile seines Einkommens gemäß ALGII dazu bekam, jetzt hat er sich, dank dem Spendenkonto und den Spendern, davon unabhängig gemacht und jetzt wird wieder kritisiert. Mir kommt es langsam so vor, das es leichter ist, jemanden zu kritisieren als zu loben. Mir auf jeden Fall ist ein Politiker, der von bescheidenen Spenden lebt, tausendmal lieber, wie die teilweise überbezahlten Politiker. Deswegen, lieber Johannes Ponader, mach weiter so wie bisher, lass dich auf keinen Fall beirren, dein Weg ist richtig.