RE: Taugt sie als linke Heldin? | 15.01.2019 | 01:38

Rosa Luxemburgs Lebensweg ist wohl zu kurz gewesen, um sich als Heldin auszuzeichnen, da man sie bekanntlich meuchelte. Lange arrestiert, blieb ihr nach dem Weltkrieg dazu nur noch eine kurze Zeitspanne. Moralischer Anspruch und radikaler Aktivismus waren die zwei Antipoden in ihrer Persönlichkeit, die kaum miteinander vereinbar waren. Dies zeigte sich nochmals im Januaraufstand 1919 in Berlin, der fälschlicherweise auch Spartakusaufstand genannt wird. Denn hier waren andere „Spieler“ die entscheidenden: Ebert, Noske, Groener auf der einen Seite; Eichhorn, Lebedour und die betrieblichen Obleute auf der anderen Seite, um nur einige zu nennen – und nicht Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht und Wilhelm Pieck. Mehr dazu auf: frederic