Alles über 2011

Jahresvorschau Wikileaks stürzt den Kapitalismus in die Krise. Die Grünen gewinnen und verlieren. Und Lothar Matthäus Wilhelm Helmfried von und zu Guttenbergs Bruder wird Kanzler

Januar

Wikileaks veröffentlicht Dokumente über eine US-amerikanische Großbank. Das Material reißt den Bankenkapitalismus in die Krise. So enthält es Nachweise für unethisches Verhalten hochrangiger Banker, darunter mehrere private E-Mails des Vorstandschefs der Bank of America an seine Frau, geschrieben zum Teil sogar während der Arbeit. Wie aus dem Material hervorgeht, lud er sich unter dem Pseudonym 'Gekko' außerdem illegal mehrere Strategiespiele herunter. Die Kreativindustrie fordert Schadensersatz in Höhe von 600 Dollar. Peer Steinbrück (SPD) gibt bei Beckmann ein Interview und sagt, die Enthüllungen seien "langweiliger Hüttenkäse". Die Finanzkrise, die er als Finanzminister alleine abgewendet habe, hätte bereits auf ganz ähnliche Praktiken hingedeutet.

Stephanie zu Guttenberg übernimmt bei RTL2 die Moderation des neuen Magazins Prüde und rüde: Sie wolle darin zeigen, dass christliche Werte wichtig seien, so Guttenberg. Außer natürlich im Krieg.

Februar

Die erste Wetten, dass..?-Sendung nach dem Unfall eines Wettkandidaten findet statt. Das ZDF kündigt an, den Wettlauf um die Jugend nicht mehr mitzumachen und lädt Status quo, Peter Maffay, die Scorpions und Udo Jürgens ein. Ein blindes Mädchen, das deutsche Volkslieder allein am Klang erkennt, wird Wettkönigin. Die Quoten schießen über die Zehn-Millionen-Marke. In der jungen Zielgruppe aber siegt RTL mit der Wiederholung eines Bud-Spencer-Spielfilms. Die Kritiken sind durchwachsen. Unter anderem heißt es, es sei "irre, wie Gebührengelder für eine derart unspektakuläre Show verbraten werden".

Als Michael Douglas für seine Rolle des Investors 'Gordon Gekko' den Oscar als bester Hauptdarsteller erhält, klagt die Bank of America wegen Namensdiebstahls auf Unterlassung – der Vorstandschef heiße ja auch so.

März

Landtagswahl in Baden-Württemberg. Die CDU bekommt satte 12 Prozent, die Grünen müssen dummerweise alleine regieren. Um das bewältigen zu können, ziehen sie ihr gesamtes Personal aus Berlin ab, geben sich auf einem umgehend einberufenen Sonderparteitag eine neue Struktur und werden zur baden-württembergischen Regionalpartei. In Berlin-Prenzlauer Berg brennen Mülltonnen, und Bewohner starten einen Aufruf: "Für ein Recht, die Grünen zu wählen – auch für Schwaben in Berlin".

Deutschland stimmt in einer anderen Wahl über das Lied ab, mit dem Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest antreten soll. Es heißt "Schöne Maid, hast du heut' für mich Zeit". Der Konkurrenz-Komponist Ralph Siegel ("Ein bisschen Frieden"), der mit Albanien beim Contest antritt, kommentiert, es sei "ein richtiges Scheiß-Lied. Deutsche Sprache, das schon, aber kein schmieriger Synthesizer und keine billigen Beats, also was soll das?"

April

Prinz William heiratet die Bürgerliche Catherine Middleton. Prinz Harry erscheint betrunken im irischen Fußballtrikot, Middletons Mutter kaut während der Trauung Kaugummi (Wrigley's). Lady Katie vergisst bei der Trauung ihren Text und rezitiert Verse aus Maria Stuart. Sie spricht hinterher entschuldigend von einem Blackout, ausgelöst wohl durch Drogen. Die Queen ist "not amused", das Volk aber feiert seine neue Königin der Herzen – Lady Katie – und setzt die Queen kurzerhand ab.

Cem Özdemir übernimmt in Baden-Württemberg das Ressort für Ökonomie und Ökologie und kündigt an, auf Baden-Württembergs Autobahnen als Höchstgeschwindigkeit 100 km/h durchsetzen zu wollen. Die Bahnhofsgegner gehen gegen die Entscheidung auf die Barrikaden. Motto der Proteste: "Dafür haben wir nicht gegen den Bahnhof gekämpft."

Bundesinnenpolitik: Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) besucht Reinhold Beckmanns Talkshow. Er sieht wieder mal verdammt gut aus.

Mai

Der 56. Eurovision Song Contest findet in Düsseldorf statt. Für Großbritannien tritt kurzfristig Prinz Harry an und intoniert ein Sauflied. Stefan Raab moderiert mit Anke Engelke. Da er in dieser Funktion per Taschenrechner die Punkte addiert, zugleich aber als Komponist der deutschen Teilnehmerin am Wettbewerb teilnimmt, monieren die osteuropäischen Länder eine Verschwörung. Großbritannien gewinnt. Das britische Volk fordert Harrys Krönung zum König.

Die Volkszählung Zensus 2011 findet statt. Auf Druck des Bundesinnenministeriums werden die Fragen leicht modifiziert, und zehn Prozent der Bevölkerung werden befragt – zu Themen wie Migrationshintergrund ("Sind sie fundamentalistischer Islamist?"), Religion ("Schützt die Scharia unsere Grundwerte besser als das Grundgesetz?") oder Ausbildung ("Haben sie sich schon einmal im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet aufgehalten?"). Kritiker halten die Fragen für tendenziös.

Juni

In Deutschland beginnt die 6. Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Im Schnitt 3.500 Zuschauer sehen begeisternden Sport. Das Spiel zwischen den Teams aus Deutschland und Kanada ist spannend bis zur achten Minute, als Birgit Prinz mit einem sehenswerten Knieklatscher das 5:0 erzielt. DFB-Präsident Theo Zwanziger lobt nach dem 7:0-Sieg die "unglaubliche Effizienz", findet aber auch freundliche Worte für die Kanadierinnen, die 82 Minuten lang kein Gegentor zugelassen hätten, von einem oder zwei vielleicht mal abgesehen.

Die USA beginnen mit dem Abzug ihrer Truppen aus Afghanistan: Vier Soldaten besteigen einen ersten Rückzugsbomber.

Das IOC entscheidet über den Ort der Olympischen Winterspiele 2018: Es wird München. In der Folgewoche treiben Bauern aus dem gesamten Bundesgebiet Kühe nach Oberbayern, um sich solidarisch mit den Landwirten aus dem Münchner Umland zu solidarisieren. Ihr Ziel: Die geplante Baufläche permanent zu besetzen. "Das ist nur der Anfang", verkünden die Bauern. "Ein zweites Stuttgart 21 droht", warnt Christian Ude. Die CSU in Bayern bangt um den Ausgang der Wahlen 2013.

Juli

Der letzte Teil der Harry Potter-Saga soll in die Kinos kommen. Wie sich herausstellt, wurde die zweite Hälfte des siebten Teils in vier weitere Filme unterteilt. Am 15. Juli läuft erst einmal Harry Potter – Teil 7, Teil 2, Teil 1, kurz 7.2.1 an. Hauptdarsteller Daniel Radcliffe äußert sein Missfallen und wird daraufhin aus den bereits fertigen Filmen retuschiert. Seinen Part übernimmt der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert. Er altere nicht und könne die Rolle noch in 20 Jahren spielen, heißt es. Die Harry-Potter-Brille leiht er sich von Frank-Walter Steinmeier.

In Großbritannien wird Harry, also der andere Harry, mit einem wunderschönen samtblauen Stahlhelm zum König gekrönt. Elton John schreibt einen Gassenhauer zu seinen Ehren. Die Erlöse stiftet er vollumfänglich einem Schweizer Nummernkonto. Peer Steinbrück sagt bei Beckmann, der dahinter eine Schweinerei vermutet, darüber rege er sich nicht mehr auf. In der Finanzkrise habe er Schlimmeres verhindert.

August

Angela Merkel stellt die Vertrauensfrage und macht damit den Weg für Neuwahlen frei. Der Grund bleibt zunächst im Verborgenen, bis Wikileaks ihre private Festplatte veröffentlicht. Darauf finden sich, neben zahlreichen MP3-Songs von den Puhdys, konkrete Hinweise auf eine Verbindung in die freie Filmwirtschaft. Zahlreiche Presseanfragen zum Thema beantwortet sie zunächst nicht. Dann verquatscht sich Steffen Seibert: Merkel soll die Hermine in Harry Potter 7.2.2 bis 7.2.4 geben. Regisseur ist Karl-Theodor zu Guttenbergs Cousin Florian Henckel von Donnersmarck. Journalisten raunen, er mache durch die Besetzung Merkels den Weg frei für die Kanzlerschaft seines Vetters. KT winkt ab: "Meine Person ist nicht so wichtig. Es geht um das Land und die beste Politik. Alles andere wäre eine reine Ego-Show, und so was liegt mir nicht."

September

Papst Benedikt XVI. besucht Berlin. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit begrüßt ihn aufs Allerherzlichste mit den Worten: "Be Berlin, be Bene." Eine öffentliche Messe findet nicht statt, Wowereit lädt ihn daher zu einem Schluck Messwein in seine Sommerresidenz am Müggelsee ein.

Die Wahl des Bürgermeisters in Berlin wird wegen Langweile abgesagt: Wowereits Gegenkandidatin Renate Künast ist ja mittlerweile baden-württembergische Ministerin für Heimatvertriebene in Berlin.

Die Welt begeht den zehnten Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001. Bei Ground Zero findet die zentrale Gedenkfeier statt, bei der auch die republikanische Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin spricht. Sie erzählt, die Twin Towers hätten ihr eigentlich eh nie so gut gefallen: "Diese Türme versperrten die Sicht auf die Skyline von New York", sagt sie. Im Rest der Welt schlagen sich alle Menschen gleichzeitig mit der flachen Hand vor die Stirn; in Dubai, Taipeh, Shanghai und Kuala Lumpur stürzen durch die Schockwelle die Wolkenkratzer ein – und die USA haben wieder das höchste Gebäude der Welt. Fox News begeistert: "Danke, Sarah, wir sind wieder wer!"

Oktober

Bei Neuwahlen im Bund gewinnt die Union beinahe alle Stimmen der Grünen hinzu, die nicht mehr auf nationaler Ebene antreten, und stellt erstmals eine Ein-Parteien-Regierung im Bund. Bundeskanzler wird KT zu Guttenberg, seine Frau Stephanie wird Vizekanzlerin. Sie übernimmt das neu geschaffene Ressort für Kindesmissbrauch, Herkunft und Vermischtes. Mit King Harry von Großbritannien und Ernst August von Hannover als Vertreter Monacos schmiedet KT eine Allianz der Adligen und erklärt den Taliban den Krieg, "aber diesmal richtig".

Julian Assange soll den Friedensnobelpreis erhalten – das geht jedenfalls aus einer vorab veröffentlichten Wikileaks-Depeche hervor. Das Komitee in Oslo reagiert in einer ersten Stellungnahme erstaunt: Man habe ja noch gar nicht entschieden. Ein Sprecher kündigt aber an, das Komitee wolle sich fügen – hey, wenn es schon bei Wikileaks steht.

November

Thomas Gottschalk lädt Lothar Matthäus zu Wetten, dass..? ein, wo der ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert: Als Zwillingsbruder von Kanzler KT geboren, sei er früh zur Adoption freigegeben worden – ein soziales Experiment, mit dem untersucht werden sollte, wie groß der Einfluss des Genpools und wie groß jener des sozialen Umfelds auf die Charakterbildung sei. Wie man sehe, so Lothar Matthäus Wilhelm Helmfried von und zu Guttenberg, habe ihm das nicht geschadet: Blaues Bluud bleibe blaues Bluud und ferdich.

KT ist Überraschungsgast in der Sendung. Er nimmt seinen Zwillingsbruder gewohnt menschennah in den Arm und verspricht ihm den Posten als Nationaltrainer Frankens – "natürlich erst nach der Abspaltung", wie er gewohnt sachlich hinzufügt. Bild ruft erstmals in der Geschichte der Zeitung gleich zwei Gewinner des Tages aus. Es sind – genau.

Dezember

Harry Potter 7.2.2 kommt als Weihnachtsfilm in die Kinos. Angela Merkel bekommt für ihr intensives Mundwinkel-Mimenspiel als Hermine durchweg gute Kritiken.

KT befindet sich zwar im Krieg, will aber dennoch am Bundeswehretat sparen. Nach einigen irritierten Kommentaren in der linken Presse offenbart eine Wikileaks-Depesche, wie das gehen soll: KT schafft die Helme ab und ersetzt sie durch Pomade. "Ein genialer Coup", jubelt Johannes B. Kerner in einer Sondersendung live aus dem fränkischen Schloss der Guttenbergs. KT macht darin übrigens wieder mal eine verflucht gute Figur.

Fox News regt in den USA eine Verfassungsänderung an, damit KT – nur für den Fall der Fälle natürlich – US-Präsident werden könne. KT gibt dazu keinen Kommentar ab. Halt, doch, einen, bei RTL2, in der Sendung seiner Frau Stephanie: "Meine Person ist nicht so wichtig", sagt er. "Alles andere ist Spekulation. Gott schütze Amerika."

Texte: bra, raa

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

16:35 03.01.2011
Geschrieben von

Ausgabe 41/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare 4