Die Wahrheit über Griechenland

A-Z Griechen gelten heute als EU-subventionierte Retsinasäufer. Mal halblang: Ess-, Trink-, Feier- und Rauchkultur sind außergewöhnlich, und die Künstler weltbekannt
Exklusiv für Abonnent:innen

Assyrtiko

Der ➝ Wein, der jedem Biertrinker als erstes einfällt, wenn es um Griechenland geht, heißt Retsina. Der Wein, den Markus Stolz, Experte für griechische Weine, als ersten empfiehlt, wenn man ihn um eine fernmündliche Weinprobe bittet, heißt Assyrtiko (➝ Xinomavro). Assyrtiko ist eine weiße Rebsorte von der Insel Santorin, einem der heißesten Anbaugebiete der Welt. Es handelt sich um sehr trockene, mineralische Weine, häufig mit Zitrusaromen.

Besonderheit: Assyrtiko ist wurzelecht. Viele andere Sorten wurden mit den Wurzeln reblaustoleranter Stöcke kombiniert, als die Reblaus Phylloxera im 19. Jahrhundert den Weinbau in weiten Teilen Europas heimsuchte. Auf der Vulkaninsel konnte sie nicht überleben. Klaus Ra