radioeins & Freitag Salon mit Wolfgang Herles

Salon In regelmäßigen radioeins und Freitag Salons diskutieren wir – jenseits von Netz und Papier – mit unseren Gästen über Glück und Unglück der Gegenwart
radioeins & Freitag Salon mit Wolfgang Herles

Freitag Illustration

11. Januar 2016, 20.00 Uhr

Weg vom Quotenwahn – Zurück zu Kritik, Provokation und Aufklärung!

Jakob Augstein im Gespräch mit Wolfgang Herles

Hier ab 20 Uhr live mithören

„Wir sind in einer politischen Situation, in der das Fühlen – Willkommenskultur nur als Beispiel, gegen die ich nichts habe – aber das Fühlen gilt uns mehr als das Wissen und mehr als das Reflektieren.“ Wolfgang Herles ist bekannt für seine Kritik gegenüber populistischen Medien und den öffentlich-rechtlichen Sendern. Selbst war er 31 Jahre im Dienst des ZDF und galt immer als kritisch und unbequem. Der gesellschaftliche Auftrag, die vierte Gewalt zu sein, ist den Medien völlig verloren gegangen und die Sender unterwerfen sich dem Quotendruck- das Unbedeutende wird groß, weil die Leute es gern sehen wollen. In seinem neuen Buch „Die Gefallsüchtigen“ spricht sich Herles ganz deutlich gegen genau diesen Konformismus in den Medien und dem Populismus in der Politik aus. Gemeinsam diskutiert Jakob Augstein mit Wolfgang Herles über eine dringend notwendige Reform der öffentlich-rechtlichen Sender, der Abschaffung des Gebührenfernsehens, und über die Macht des Marktes auf die Medien.

Wolfgang Herles ist Jahrgang 1950 und einer der profiliertesten deutschen Fernsehjournalisten. Seit über 40 Jahren, zunächst beim Bayerischen Rundfunk, dann beim ZDF, moderierte er politische Magazine, Elefantenrunden und Talkshows sowie zehn Jahre lang das Kulturmagazin Aspekte und zuletzt die Literatursendung Das blaue Sofa. Herles ist Autor mehrerer politischer Sachbücher und Romane. Er lebt in München und Berlin. Sein neustes Werk „Die Gefallsüchtigen“ ist am 14. September 2015 erschienen, Knaus Verlag München, 256 Seiten.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, Karten sind über das Maxim Gorki Theater bestellbar.

Der radioeins und Freitag Salon ist eine Kooperation mit dem Maxim Gorki Theater Berlin und radioeins. Er findet monatlich immer montags statt und wird live auf radioeins übertragen.

Maxim Gorki Theater Berlin
Studio Я
Hinter dem Gießhaus 2
10117 Berlin

Presse-Kontakt:
presse(at)freitag.de
Tel: +49 (30) 25 00 87 - 0
Fax: +49 (30) 25 00 87 - 99

13:04 18.12.2015
Geschrieben von

radioeins und Freitag Salon

Jenseits von Netz und Papier diskutiert Freitag-Verleger Jakob Augstein mit seinen Gästen über Glück & Unglück der Gegenwart. Live in der Volksbühne.
Schreiber 0 Leser 28
radioeins und Freitag Salon

Ihnen gefällt der Artikel?

Themen wie die Europawahl sind brandaktuell und wollen kontrovers diskutiert werden. Bleiben Sie gut informiert - mit dem Freitag:

Abobreaker Startseite Flexi Europa

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare