Buchpremiere mit Jakob Augstein

Lesung Jakob Augstein liest aus seinem neuen Buch "Im Zweifel links"
Buchpremiere mit Jakob Augstein

Foto: Franziska Sinn

Unter dem Motto "Im Zweifel links" hat Freitag-Verleger Jakob Augstein in seinen Kolumnen auf Spiegel Online beinahe ein Jahrzehnt lang eine Chronik unserer Zeit verfasst. Es war eine Epoche, in der sich unsere Gesellschaft drastisch verändert hat: Der Westen und seine Werte sind kompromittiert und geschwächt. Der Sozialstaat steckt in seiner tiefsten Krise. Die dramatische Ungerechtigkeit, mit der Reichtum und Chancen verteilt sind, nimmt immer weiter zu. Die Lüge und das Vorurteil triumphieren über die Vernunft. Jakob Augstein hat für diese Ausgabe seine streitbaren Texte thematisch zusammengestellt und neu kommentiert.

***************************************

18. September 2019, Beginn 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Pfefferberg Theater Berlin
Schönhauser Allee 176
10119 Berlin

Eine Veranstaltung von Thalia Berlin im Rahmen von Literatur LIVE in Kooperation mit radioeins und tip

Mehr Infos zur Veranstaltung beim DVA-Verlag hier...
Eintrittskarten können hier erworben werden.

Kontakt:
Nina Mayrhofer
Verlagsleitung

***************************************

Verlosung

Für die Buchpremiere am 18.9. verlosen wir 2x2 Tickets. Zur Teilnahme schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Buchpremiere Im Zweifel links" bis zum 14. September an verlosung@freitag.de. Bitte nennen Sie in der Mail auch den Namen Ihrer Begleitung. Selbstverständlich verwenden wir diese Daten ausschließlich für die Benachrichtigung der Gewinner. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie unter freitag.de/agb

***************************************

10:57 26.08.2019
Geschrieben von

Freitag-Veranstaltungen

Der Freitag live - Informationen zu Veranstaltungen mit der Freitag-Redaktion
Freitag-Veranstaltungen
Aboanzeige Artikel Aboanzeige Artikel

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare