Freitag-Salon mit Constanze Kurz

Salon In regelmäßigen Freitag-Salons diskutieren wir – jenseits von Netz und Papier – mit Journalisten und ausgewählten Gästen über Glück und Unglück der Gegenwart
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Freitag-Salon mit Constanze Kurz

6. April 2014, 11.30 Uhr

Die Revolution frisst ihre Kinder – hat das Internet eine Zukunft?

Jakob Augstein im Gespräch mit Constanze Kurz

Spätestens seit dem NSA-Abhörskandal und den Enthüllungen Edward Snowdens ist die vermeintliche Privatsphäre im Netz zur Illusion verkommen. Die bittere Wahrheit: Das Individuum im Netz ist absolut berechen- und kontrollierbar und damit auch für ökonomische Zwecke manipulierbar. Das Internet als einzigartiges digitales Soziotop, als Raum der Freiheit – nicht mehr als eine Utopie?

Die Verteidigung unserer digitalen Freiheit – das ist die Mission von Constanze Kurz, Datenschutzexpertin und Sprecherin des Chaos Computer Club (CCC). Die Hackervereinigung hat vor kurzem im Zuge der NSA-Affäre Strafanzeige gegen die Bundesregierung erstattet und setzt sich konsequent für Netzneutralität und gegen Vorratsdatenspeicherung ein. Denn in der aktuellen Netzdebatte steht für uns alle nicht weniger auf dem Spiel als das Menschenrecht auf Privatsphäre.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, Karten sind über das Maxim Gorki Theater bestellbar.

Der Freitag-Salon ist eine Kooperation mit dem Maxim Gorki Theater Berlin und findet einmal im Monat statt.

Maxim Gorki Theater Berlin
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin

Medienpartner ist zitty Berlin.

Kontakt:
nina.mayrhofer(at)freitag.de
Tel: +49 (30) 25 00 87 - 0
Fax: +49 (30) 25 00 87 - 99

13:07 25.03.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Freitag-Veranstaltungen

Der Freitag live - Informationen zu Veranstaltungen mit der Freitag-Redaktion
Freitag-Veranstaltungen

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare