Reiches, armes Deutschland?

Salon In regelmäßigen Freitag-Salons diskutieren wir – jenseits von Netz und Papier – mit Journalisten und ausgewählten Gästen über Glück und Unglück der Gegenwart
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der nächste Freitag-Salon

19. September 2012

Reiches, armes Deutschland?
Jakob Augstein im Gespräch mit dem Schriftsteller Ingo Schulze.

Krise überwunden, Wirtschaft läuft. Alles in Ordnung? Leider nicht. Nie wurde die Aushöhlung unseres Gesellschaftsvertrags und unseres demokratischen Systems so deutlich wie anhand der Finanzkrise: die Spaltung zwischen Arm und Reich nimmt stetig zu. Scheinbar haben wir uns daran gewöhnt, dass immer weniger Geld für öffentliche Belange vorhanden ist. Ein Aufbegehren der Bürger findet kaum statt. Gleichzeitig wird immer mehr Verantwortung auf Experten verlagert: Zur Bewältigung der Finanzkrise entstanden demokratisch nicht legitimierte Institutionen wie die „Troika“, parlamentarische Prozesse wurden ausgehebelt unter dem Handlungsdruck der Märkte. Warum trauen wir Bürger uns nicht mehr diese Dinge zu hinterfragen: Weil wir glauben sie nicht zu verstehen? Als Einzelne und als Gesellschaft? In seiner Analyse „Unsere schönen Kleider“ benennt Schulze die Ursachen für Demokratieverlust und sozialer Polarisierung unserer Gesellschaft.

Diskutieren Sie hier mit Freitag-Verleger Jakob Augstein über das Thema!

19. September, 19:30 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, Karten sind über das Maxim Gorki Theater bestellbar.

Der Freitag-Salon ist eine Kooperation mit dem Maxim Gorki Theater Berlin und findet einmal im Monat statt.

Maxim Gorki Theater Berlin
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin

Medienpartner ist zitty Berlin.

Kontakt:
anna-lena.vonsalomon(at)freitag.de
Tel: +49 (30) 25 00 87 - 105
Fax: +49 (30) 25 00 87 - 99

Hier geht es zum Salon-Archiv

10:37 22.06.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Freitag-Veranstaltungen

Der Freitag live - Informationen zu Veranstaltungen mit der Freitag-Redaktion
Freitag-Veranstaltungen

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare 1