Popolitischer Dosenmontag (NarrhallamArsch!)

FritzBlox Fritzigkeit kennt keine Grenzen. Fritzigkeit kennt kein Pardon.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Was'n verhunzter Fastelovend*. Wegen Jefahr in Verzoch (Sturmgebruus) mussten die Karrenbauer um den Einsatz ihrer schicken Mottowagen bangen. Und dann das Tamtam um die dürren Pipiwitzchen der epilierten CDU-Vorsitzenden. Oder heißt es 'designierten'? (Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh!)

Der Arschkrampe-Kackenhauer (Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh!) vorzuwerfen, sie sei diversophob (Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh!), is einfach nit rischtisch. So etwas tut man nicht! Dat het och Jeföhle, dat Schlamp-Lattenkauers Annegrütz (Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh! Ta-taahh!).

* d'r Fastelovend is et Pläsiersche vun jedem dä nit doof eßß
17:10 04.03.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fritz Fischer

EU-Kommissar Rex Populi, das Gespenst, das umgeht in Europa. CEO des Opferkulturvereins Reparation für Özil k.e.V.
Schreiber 0 Leser 3
Fritz Fischer

Kommentare 4