Fritz Teich

Schlesinger hat mich wieder an Reinhold Niebuhr erinnert.
Schreiber 0 Leser 0
Fritz Teich
RE: Kein Platz für Türken | 29.03.2013 | 20:37

Man kann auch alles in einen Topf werfen und halluzinieren,

http://www.pflegewiki.de/wiki/Halluzination

RE: Kein Platz für Türken | 29.03.2013 | 20:28

Man kann Beitraege weder editieren, noch einen von zwei loeschen, aber melden aka petzen. Das ist Spiegel live!

RE: Kein Platz für Türken | 29.03.2013 | 20:25

Ich kann mich ueber die Paragraphenreiterei nur freuen. Das naemlich ist genau, was Rechstaaten von Unrechtsstaaten unterscheidet, solange es nicht um Nuernberger Gesetze geht.

Der Deutsche ist ein "Bewegungstier", wenn jemand mitmacht ist das schon gut, siehe Atompolitiki. Selten eine erfrischende Entscheidungen eines Gerichtes gesehen wie die des VGH Kassel zur Abschaltung von 2xBiblis (die ausserdem auch noch idiotisch war).

Die lieben Tuerken haben offensichtlich gepennt und beschweren sich jetzt darueber, dass ihnen keine gebratenen Tauben entgegenfliegen, wie sie es in ihrem Land gewohnt sind.

RE: Kein Platz für Türken | 29.03.2013 | 20:25

Ich kann mich ueber die Paragraphenreiterei nur freuen. Das naemlich ist genau, was Rechstaaten von Unrechtsstaaten unterscheidet, solange es nicht um Nuernberger Gesetze geht.

Der Deutsche ist ein "Bewegungstier", wenn jemand mitmacht ist das schon gut, siehe Atompolitiki. Selten eine erfrischende Entscheidungen eines Gerichtes gesehen wie die des VGH Kassel zur Abschaltung von 2xBiblis (die ausserdem auch noch idiotisch war).

Die lieben Tuerken haben offensichtlich gepennt und beschweren sich jetzt darueber, dass ihnen keine gebratenen Tauben entgegenfliegen, wie sie es in ihrem Land gewohnt sind.

RE: Rüpeln und kaudern | 02.03.2013 | 02:53

Das Problem ist nicht dass er ein loses Miundwerk hat sondern dass er Unsinn redet.

RE: Die rote Linie überschritten | 04.12.2012 | 22:11

"Unwürdig ist wieder einmal die Reaktion Deutschlands." Unwuerdig, wieso Wuerde?

RE: Die rote Linie überschritten | 04.12.2012 | 22:08

Das freie Tibet ist ein Modethema, frei war es nur in der Sicht der Kolonialmaechte. Das arme kleine Israel, die Maus, die der Katze den Kaese wegnehmen will. Die Freiheit der Kurden, waren sie jemals frei? Hat die Tuerkei Kurdistan ueberfallen? Israel gefaellt sich in einer Steinzeitlogik, die Araber haben die Gegend ueberfallen, die Israelis holen sich nur zurueck, was sie vor 2000 Jahren verloren haben.

RE: Die rote Linie überschritten | 04.12.2012 | 22:04

/++theme++freitag.theme/images/avatar_tile.pngFreddy Schlimm 04.12.2012 | 18:11

Wer unternimmt etwas gegen den chinesischen Siedlungsbau in Tibet und Sinkiang (Xinjiang)? Das traut sich kein Staat. Aber gegen das kleine Israel ist man mutig.

Wer unternimmt etwas für die Freiheit der Kurden in der Türkei, im Iran, in Syrien? Nur im Irak haben sie eine gewisse Autonomie.

ist ja wirklich eine Knalltuete! Was interessieren mich die Serben? Haben sie den Kosovo ueberfallen? Waren es die Eskimos?

RE: Die rote Linie überschritten | 04.12.2012 | 22:01

Die Penner? Es ist nur ein Spiel. Der einzige ehrliche Player ist Israel, es wollte nur niemals jemand fuer wahr halten, wenn es nicht verboten war.