Afghanistan und Bolivien

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<<

Fabio Barone (14. Juni 2010, 15:32)

Reich?

"...so gross wie jene von Weltmarktleader Bolivien.", welches das ärmste Land Südamerikas ist und gnadenlos ausgeschlachtet wurde, weshalb dort nun so ein Mann wie Morales verlangt, dass der Abbau nicht an der indigenen Bevölkerung vorbeigeschmuggelt wird (und deswegen im "Westen" diskreditiert wird). Man wird Afghanistan genau wie der Bericht sagt, als Rohstoff - Exporteur aufbauen wollen - im Dienste der USA und anderer Mächte. Denn reich wird man kaum mit dem Rohstoffexport allein, sondern mit dem Ansiedeln lokaler Verarbeitungsindustrie. Also ein weiterer Grund, warum die USA dort aufgefahren sind. Die Kriege der nächsten Jahre werden sich meist um Rohstoffe drehen.

>>

www.nzz.ch/nachrichten/international/riesige_rohstoffreserven_afghanistan_entdeckt_1.6086742.html

http://www.technovelgy.com/graphics/content09/QuarkShip.jpg

18:28 14.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fritz Teich

Schlesinger hat mich wieder an Reinhold Niebuhr erinnert.
Schreiber 0 Leser 0
Fritz Teich

Kommentare 3