Die Nulpe als Businessmodell des Freitags

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sloterdyk nennt es die Demoralisiuerung der Gesellschaft.

www.handelsblatt.com/politik/deutschland/mit-seinem-zentralbankwahn-hat-der-staat-kapitale-fehler-gemacht/5966484.html

Genau das ist es. Man muss nicht alles toll finden was aus Karlsruhe kommt und swie mal sich dort Captain Beefheart anhoeren? Ist das nicht eher eine Stadt fuer den Geruch frisch verlegten Teppichbodens und Mozart oder Haydn? Dafuer den Rotwein?

Die Demoralisierung besteht in der Herrschaft des Plebs. Der Herrschaft des Bauchnabels. Der Herrschaft des Designs. Der Herrschaft der geistigen Leere, verkauft als Herrschaft der journalistischen Verantwortung. Welche Geschichten darf das Volk lesen? Damit ist die Substanz einer freien Presse schon aufgegeben. Web 2.0!

12:36 17.12.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fritz Teich

Schlesinger hat mich wieder an Reinhold Niebuhr erinnert.
Schreiber 0 Leser 0
Fritz Teich

Kommentare