Wulff und der Gesellschaftsvertrag

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Aus der Perspektive der Monarchomachen betrachtet ist das ja sehr interessant. Dass sich der Bundespraesident bei irgendwem entschuldigt, ist an sich abwegig. Under dem Gesichtspunkt der Huldigung des Volkes, die ja ein wechselseitiges Verhaeltnis ist, Junius Brutus etc, ist die Geste aber vielleicht angebracht. Mehr als eine Geste darf es aber nicht sein.

17:08 05.01.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fritz Teich

Schlesinger hat mich wieder an Reinhold Niebuhr erinnert.
Schreiber 0 Leser 0
Fritz Teich

Kommentare