Wulff und Rubicon, "Keine Gewalt!"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wenn es einen Grund gibt, die Mailbox (Anrufbeantworter) der Bildzeutung lesen zu wollen und der auch ein im Sinne einer wohlverstandenen Wahrheitspflege loeblicher Grund ist, Neugirde und Sensationslust, Neid und Misstrauen gelten bekanntlich nicht, dann sind es die mit Merkel gemeinsam aufgefuehrten "Mittelmass"-Arien. In Deutschland soll kein Platz fuer Radikalismus sein. Diese geistigen Strassenbesetzungen sind das einzige, was von Merkel und Wullf bleiben wird. Der Rest ist Geschwaetz und Geschwaetz ist auch dies. Stellen wir uns doch mal vor, in Thueringen haette nur die Kripo ermittelt. Gedanken haben noch nie getoetet.

14:08 11.01.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fritz Teich

Schlesinger hat mich wieder an Reinhold Niebuhr erinnert.
Schreiber 0 Leser 0
Fritz Teich

Kommentare