Zweimal Respektlosigkeit

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Je weniger eine Sache wert ist, naemlich das Amt des Bundespraesidenten in der Europaeischen Union, umso mehr wird darum Gedoens gemacht. Was soll da nicht alles schon beschaedigt sein! Grob laecherlich!

Im Falle Koehler war es der Mangel an Respekt durch die politische Elite, nun ist es der Mangel an Respekt durch "Goldschwaermer und Verschwoerungstheoretiker". Was soll er denn machen, soll er sagen, er sei auch nur ein Mensch? Ist es nicht ganz selbstverstaendlich, dass ein Mensch im Krieg mit der Presse sein kann? Das hat auch wenn es der Bundespraesident ist absolut nichts mit der Pressefreiheit zu tun. Vor allem kann eine Drohung mit dem Staatsanwalt niemals rechtswidrig sein. Die Pressefreiheit hat ganz selbstverstaendlich auch Grenzen.

Allein dieses Mistrauen und der Neid sollten Thema sein!

18:21 03.01.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fritz Teich

Schlesinger hat mich wieder an Reinhold Niebuhr erinnert.
Schreiber 0 Leser 0
Fritz Teich

Kommentare 4

Avatar
herrkatzer | Community