Fritz Knobel

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Mobilität hinterm Rapsfeld | 20.02.2012 | 18:30

Hallo zusammen,

ich finde persönlich die Diskussion sehr interessant und (bzw. aber zu) vielschichtig, da hier gerade nicht die "Bauer-sucht-Frau"-Zuschauer involviert sind und eine gewisse Naivität vielleicht vorhanden ist, aber von äußerst erträglichem Ausmaß.
Wäre es nicht sinnvoll aus diesem ganzen Lebensart-vs-PeakOil-Themenkomplex eine Serie zu machen, die dem Ganzen etwas tiefer auf den Grund geht?

RE: Mobilität hinterm Rapsfeld | 17.02.2012 | 11:45

was bedeutet in diesem Falle "den Problemen stellen"? und wer sind "wir" eigentlich?
Sprechen wir vom ländlichen Raum, wo teilweise nicht mal mehr ein Briefkasten im Dorf steht oder von Neukölln, wo man sich neuerdings auch zu Fuß selbstgenähte Dirndl kaufen gehen kann?
Reden wir von Fernpendlern, die täglich über 200km zwischen Wachstumsregion und Musterhaus-Küchen-Fachgeschäft-Eigenheim hin- und herdüsen und 0,3€ pro Kilometer davon bei der Steuer geltend machen können?
Reden wir davon, dass in 1 Kilokalorie Essbaren im Schnitt die gleiche Kilokalorie fossiler Brennstoff drinsteckt? Von Erdbeeren aus Neuseeland im Januar oder von Weltuntergang bei Fluglotsenstreik in Frankfurt und A320 auf dem Weg zum Ballermann?