Bundespräsidenteneignungsprüfung

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Als Bürger wäre ich daran interessiert, zu erfahren, welches Demokratieverständnis die Kandidaten für das Amt des 'höchsten' und bestbezahltesten Repräsentanten der Bürger heute haben.

Mein Vorschlag:

Die Netzgemeinde möge einen Katalog von Prüfungsfragen zusammenstellen, deren Beantwortung Rückschlüsse auf das demokratische Verständnis und die zu erwartende Loyalität gegenüber den Bürgern zulassen.

Es soll eine schriftliche Prüfung geben, deren Ergebnisse öffentlich gemacht werden, und eine mündliche (Einzelprüfung) im Fernsehen. Die Bürger haben die Möglichkeit eine TED-Abstimmung darüber zu machen, ob sie einen der Kandidaten als ihren höchsten Repräsentanten engagieren würden.. Die Bundesversammlung kann aber - die Gesetze lassen nichts anderes zu - frei entscheiden. Für die Wahlleute wäre das Verfahren sicher hilfreich bei der Entscheidungsfindung.
Man sollte es auch dann machen, wenn es nur einen Kandidaten gibt.

Demokratie. Learning by doing.

Siehe auch:

Der Bundespräsident – Repräsentant aller Bürger

Bürgerpräsident



http://www.webcakes.de/chef/bilder/clearpixel.gif" alt="" width="1" height="1

20:14 20.02.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fro

Bürgerperspektive
Schreiber 0 Leser 9
Fro

Kommentare