Unsportliches FC-Bayern-Management ....

Sport und Fairness gehören zusammen - das Mangement des FC Bayern sieht das wohl anders ...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Irgendjemand aus dem Management* des FC Bayern München hat anscheinend einen Tag vor dem Spiel des FC Borussia Dortmund gegen Real Madrid der BILD-'Zeitung' gesteckt, dass der 'Ausnahmespieler' Mario Götze zum FC Bayern München wechseln wird. Wahrscheinlich mit dem Kalkül, diese Information würde seine Mannschaftskollegen enttäuschen, zum Grübeln bringen, die Fans gegen Götze aufbringen, auf diese Weise die Mannschaft schwächen und so das Ausscheiden Borussia Dortmunds aus dem Champions-League-Wettbewerb befördern. Das hat glücklicherweise nicht geklappt. Borussia Dortmund hat trotz dieser unsportlichen Attacke ein phantastisches Spiel gegen Real Madrid hingelegt …. und 4:1 gewonnen.

*Vertragsverhandlungen finden in der Regel unter Ausschluss der Öffentlichkeit zwischen Spielern, deren Beratern und den Managements der verhandelnden Vereine statt. Götze und Borussia Dortmund hatten verständlicherweise kein Interesse diese Information zu diesem Zeitpunkt zu lancieren ....

Zwei eilig herausgesuchte Stimmen zu diesem Vorfall:
Borussia Dortmunds Cheftrainer Jürgen Klopp: "Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist nicht günstig. Jeder kann sich vorstellen, warum das geschehen ist..."

Lothar Matthäus (Ex-Bayern-Spieler): "Das schadet der Glaubwürdigkeit des Fußballs. Ich bin schockiert. Dortmund bereitet sich auf Real Madrid vor, eines der wichtigsten Spiele in der Historie des Vereins. Das ist unglaublich. Ich weiß nicht, ob das Fair Play ist."

Diese Unsportlichkeit sollte m.E. vom DFB in der Weise geahndet werden, dass der Informant und alle Mitwisser des Managements von der Vereinsführung wegen grob unsportlichen Verhaltens zurücktreten müssten - oder aber, falls aus dieser Etage kein Schuldeingeständnis erfolgen sollte, der FC-Bayern eine Saison aus der Bundesliga ausgeschlossen wird.

Hochinteressant wäre da natürlich auch eine Stellungnahme des angeblich stets um Fairness bemühten Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden des FC Bayern München, Uli Hoeneß.

02:14 25.04.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Fro

Bürgeransichten - Citoyenansichten
Schreiber 0 Leser 10
Fro

Kommentare 16

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt